By - - Kommentare deaktiviert für Schnell fit von Kopf bis Fuß? So geht’s!

Es muss nicht immer das ganz große Trainingsprogramm sein: Wer seinen Körper fit halten will, schafft das auch ohne ein stundenlanges Workout. Mit ein paar Tipps klappt das ganz wunderbar!

Zeitlich effektiv trainieren

Ob Überstunden im Job, familiäre Verpflichtungen oder andere Notwendigkeiten: Das tägliche Zeitfenster für die eigene Fitness steht schnell hintenan, wenn plötzlich andere Verpflichtungen auf der Agenda stehen. Das ist auf Dauer frustrierend – besonders dann, wenn darunter die Figur leidet. Dabei geht es auch anders – mit einem Training, dass ein Minimum an Zeit kostet und trotzdem für ein Maximum an Fitness sorgt.

Besonders effizient: das Workout zu Hause     

Wer nur wenig Zeit hat, sollte seine Trainingseinheiten daheim absolvieren. Das spart den Weg ins Gym – Zeit, die für das Trainingsprogramm genutzt werden kann. Außerdem lassen sich die Einheiten so flexibel in den Alltag integrieren: Es kann spontan morgens vor dem Weg ins Büro oder einfach mal zwischendurch trainiert werden – wie es gerade am besten passt.      

Und noch etwas: Wer in den eigenen vier Wänden trainiert, braucht nicht unbedingt viele Fitness-Geräte. Hanteln, ein Springseil oder eine Kettlebell reichen völlig aus, um rundum fit zu bleiben. Kettlebells und Co gibt es bei gorillasports.de oder anderen Fachhändlern im Netz.

Übungen, die schnell zum Erfolg führen

Wer kurz und effizient trainieren will, sollte sich auf Übungen beschränken, die den ganzen Körper fordern und formen: Dazu gehören Sit-ups, Liegestütze, Kniebeugen, Kettlebell-Swinging und Seilspringen. Diese Übungen sind besonders empfehlenswert, weil sie gleich mehrere Muskelgruppen auf einmal trainieren. Dazu gehören besonders die Arme, der Bauch, die Beine, der Po sowie die Schultern. Außerdem regen sie den Stoffwechsel an.

Solch ein Ganzkörpertraining verbrennt Fett, regt das Herz-Kreislauf-System an und baut Kalorien ab. Kurz gesagt: Es macht ganzheitlich fit. Dabei sorgen diese Übungen nicht nur für einen schönen Body, sondern machen den Körper auch stark für die Belastungen des Alltags.

Mindestens vier Mal pro Woche

Damit die kurzen Trainingseinheiten zum Erfolg führen, müssen sie mindestens vier Mal in der Woche durchgeführt werden. Wer das Verbrennen von Fett zusätzlich forcieren möchte, kann dazu noch an drei bis fünf Tagen zusätzlich laufen, sich aufs Bike schwingen, schwimmen oder rudern.

Jede Trainingseinheit sollte nach folgendem Muster ablaufen: Die erste Übung sollte eine Minute lang durchgeführt werden. Danach wird sofort die zweite Übung in Angriff genommen, ebenfalls eine Minute lang. Daraufhin erfolgt eine Pause von 15 Sekunden. Im Anschluss werden die ersten beiden Übungen erneut absolviert, gefolgt von einer weiteren 15-Sekunden-Pause. Dann geht es mit den nächsten Übungen weiter. Dieses Muster wird so lange beibehalten, bis man mit allen Übungen fertig ist.

Bild: pixabay.com, scottwebb, 828741