By - - Kommentare deaktiviert für Anleitung: Pediküre selber machen

Fusspedikuere
Meist schenken wir ihnen recht wenig Beachtung, bis sie im Sommer wieder aus ihrem warmen und dunklen Versteck kriechen dürfen, um ein paar Sonnenstrahlen aufzusaugen und den warmen Boden zu spüren. Oft tut sich dabei jedoch ein Schrecken auf, wenn die dicken Hornschichten, die Nagelhäute und die kaputten Nägel sichtbar werden. Höchste Zeit für eine Pediküre!

Füße von Hornschichten und Nagelhaut befreien

Wenigstens alle zwei Wochen sollten Ihre Füße eine kleine Sonderbehandlung bekommen und einmal genauer unter die Lupe genommen werden. Vor einer ordentlichen Pediküre ist es jedoch ratsam, erst ein entspannendes Fußbad zu nehmen. Wenn Ihre Füße mindestens 5 Minuten in warmes Wasser tauchen können, weicht die Haut auf und wird damit prima auf die nachfolgende Reinigung vorbereitet. Zusätzlich können Ihre Füße zum Beispiel mit Meersalz gepeelt werden. Nach dem Fußbad sollten Sie Ihre Füße sorgfältig abtrocknen – auch zwischen den Zehen (hier siedeln sich gerne Keime an). Danach folgen:

die Behandlung von Hornhaut mit einem Bimsstein
– das Zurückschieben der Nagelhaut z. B. mit einem kleinen Holzstäbchen
– das Feilen der Nägel

Die Füße pflegen und die Nägel aufpeppen

Als nächstes geht es daran, die gereinigten Füße zu pflegen und zu verwöhnen. Nehmen Sie dazu beispielsweise ein ätherisches Öl wie Orangenöl, Minzöl oder Salbeiöl. Reiben Sie das Öl nicht einfach nur ein, sondern gönnen Sie sich einmal eine Fußmassage. Sie können Ihre Füße jedoch auch eincremen. Oft sehnen sie sich nach Feuchtigkeit. Dazu noch ein Tipp: Cremen Sie die Füße abends dick ein, stülpen Sie jeweils eine Socke darüber und lassen Sie die Creme über Nacht einziehen. Nun wurden die Füße gepflegt – das heißt, sie sind jetzt bereit, aufgepeppt zu werden. Tragen Sie zuerst einen klaren Unterlack auf die Nägel auf. Darüber setzen Sie einen farbigen Nagellack Ihrer Wahl.

Pediküre: Pflege- und Verwöhnprogramm für die Füße

Nehmen Sie sich einfach mal etwas Zeit, um Ihre Füße auf Vordermann zu bringen. Sicher sehnen sie sich bereits danach. Ein Fußbad, das Entfernen der Hornhaut, das Feilen der Nägel und das Pflegen mit einem entsprechen Öl oder einer Creme gehören zu einer guten Pediküre auf jeden Fall dazu.

Artikelbild: Christoph Hähnel – Fotolia