By - - Kommentare deaktiviert für Short-Pullover für den Frühling

Trotz immer weiter steigender Temperaturen braucht es an einigen Tagen einen schönen Pullover. Besonders angesagt und luftig sind da die Short-Pullover, die von vielen Promis vorgeführt werden. Wer sie jedoch im Laden hängen sieht, weiß erst einmal nicht, wie er sie kombinieren soll… daher hier unsere Tipps…


Bei den sogenannten Short-Pullovern handelt es sich um Oberteile mit Dreiviertel- bis langem Arm und kurzem Vorder- und Rückenteil. In einigen Teilen ist das Vorderteil noch kürzer als das hintere. Beliebt sind gerade jetzt im Frühling Pastelltöne. Rosé, Türkis, Grün, Orange und Co. sind besonders angesagt. Doch ist der Schnitt nicht so leicht zu kombinieren…

Bauchfrei in den Sommer

Schlanke Damen sollten den Short-Pullover am Tag ruhig ohne etwas darunter tragen. Ein High Waisted Rock oder eine schwarze Jeans mit hohem Bund sind die perfekte Kombination, damit nur ein schmaler Rand des Bauches zu entdecken ist.

Schick mit Bluse

Wer ihren Bauch nicht direkt präsentieren möchte, wählt eine schöne Bluse darunter. Die derzeit sehr angesagten ärmellosen VoKuHiLa-Blusen eignen sich hier hervorragend. Sie zaubern zur Jeans einen schicken Freizeitlook. Dazu eine Statement-Kette und fertig ist ein perfekt gestyltes Outfit.

Fein zum Kleid am Abend

Eine ganz andere Variante ist die mit einem Kleid. Während ein Sommerkleidchen tagsüber ausreicht, braucht es abends schnell mal etwas zum Überziehen. Perfekt also den Short-Pullover in die Handtasche zu packen und ihn abends überzuziehen. Zum luftigen Blümchenkleid passt der Pullover hervorragend.

Wichtig: Der Short-Pullover wird weit getragen. Scheint er in ihrer Größe zu groß, ist das genau so gewollt… Viel Spaß beim Shoppen und Kombinieren!

Bild: Starpress