By - - Kommentare deaktiviert für Kompromisslose 80er Schuhmode

Auffallen um jeden Preis war das Motto der Schuhmode in den 80ern. Waren Schuhe bisher hautsächlich der Hose angepasst und wenig auffallend, galt von da an genau das Gegenteil. Knallige Farben, auffallende Accessoires und gewagte Stilbrüche – in den 80ern war alles unkonventionell, nicht nur am Fuß. Und es darf wieder getragen werden. Die 80er sind wieder in.




Damenschuhe fallen durch Accessoires auf

Schuhformen waren in der 80er-Mode in vielen Variationen angesagt. Ob halbhohe Stiefel mit flachen Sohlen, Overknees oder Plateaupumps – es ging mehr um die Details oder die Kombination mit ausgefallenen Accessoires als um den Schuhstil an sich. Beliebt war die Kombination mit farbigen Stulpen. Auffallen durfte man aber auch mit Nieten, Glitter oder einfach nur grellen Farben. Neonschuhe, Neonschnürsenkel, am besten in beiden Schuhen in unterschiedlichen Farbtönen oder schrille Lackschuhe waren die absoluten Renner der Schuhtrends. Wozu man früher aber noch in den angesagten kleinen Schuhladen in der Stadt gehen musste, dafür gibt es heute Onlineshops, die ein riesiges Sortiment anbieten. So kann man zum Beispiel Pumps, High Heels und Stiefeletten von Schuhtempel24 oder einem anderen Online-Anbieter ganz bequem von zuhause aus shoppen und nebenbei noch die neuesten Trends auf einen Blick haben.

Sneakers werden zum Kult

Starke 80er Marken waren Puma oder Adidas. Sie prägten die Schuhmode, die zum Alltagstrend wurde. Waren Sportschuhe bisher auf den Bereich Sport beschränkt, sorgten Stars wie Michel J. Fox mit Filmen wie „Zurück in die Zukunft“ für den Siegeszug der Turnschuhe als Alltagstreter. Die Hersteller reagierten prompt und brachten Turnschuhe in straßentauglichen Varianten auf den Markt: Sneakers. Die Trends der 80er wurden aufgegriffen und es gab sie in Neonfarben, knalligen Farbkombinationen, mit Punkten und auch im typischen 80er Leopardenlook. Besonders hoch im Kurs standen Varianten mit Klettverschluss oder einer Kombination aus farbigen Schnürsenkeln und Klettverschluss. Wer sie damals aufgehoben hat, der kann sich heute über ein echtes Original freuen, das wieder voll im Trend liegt. Für alle anderen gibt es aber diverse Retro-Looks bei den neuen Modellen.

Unkonventionell im Trend

Rollerskates mit vier klassischen Rollen, die wie ein Viereck angeordnet sind, hatten in der 80er-Mode ihren Höhepunkt. Eigentlich als Arbeitsutensil der amerikanischen Bedienungen

Urheber des Bildes: Ralph P. Mueller

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter