By - - Kommentare deaktiviert für Besondere Brautkleider für den schönsten Tag

Der schönste Tag im Leben einer Frau ist in vielen Fällen auch mit dem Thema Brautkleider verbunden. Vor allem dann, wenn sich ein Paar das Jawort in der Kirche gibt, gehören solche Kleider einfach dazu. Wahrscheinlich wird jeder ein Brautkleid zunächst mit einem reinweißen Kleid und einem Schleier assoziieren.

Dies ist jedoch nicht unbedingt erforderlich. Immer wieder sind es andere Farben, die aktuell sind. Ganz besonders Mutige entscheiden sich für ein klassisches Brautkleid in einer außergewöhnlichen Farbe. Rot ist dabei ziemlich gewagt, jedoch dennoch besonders attraktiv. Allerdings sind es in der Regel junge Bräute, die sich mit einem solchen Brautkleid in Szene setzen.

Accessoires

Klassische Farben wie ein strahlendes Weiß oder ein dezentes Creme werden immer noch bevorzugt. Als Schmuck sind es nach wie vor Perlen. Sie unterstreichen die Eleganz der Brautkleider perfekt. Ob mit romantischer Spitze versehen oder eher minimalistisch gehalten, Hochzeitskleider mit Stil tragen viel dazu bei, den schönsten Tag im Leben eines Paares noch einmal mit einem Highlight zu versehen. Es ist bei weitem nicht mehr erforderlich, dass Brautkleider hoch geschlossen sind. Ein kleines Dekollete oder aber ein Rückenausschnitt sind durchaus erlaubt. Natürlich wird jede Frau sich im Vorfeld ihrer Hochzeit genau darüber informieren, welche Brautkleider in der aktuellen Saison angesagt sind. Hier gilt es jedoch darauf zu achten, dass auch die eigene Figur und deren Ansprüche an das optimale Kleid mit in die Entscheidung einfließen.

Auch im Hinblick auf den Brautstrauß gibt es einiges zu bedenken. Dieser sollte im Idealfall so gestaltet sein, dass er vom Stil her zum Brautkleid passt. Er muss nicht immer besonders pompös oder groß ausfallen. Auch kleiner gebundene Sträuße eignen sich perfekt. Brautkleider müssen nicht unbedingt dem gängigen Klischee entsprechen und bodenlang sein. Auch kürzere Modelle sieht man immer häufiger. Geht es um die standesamtliche Trauung, können solche Varianten die geeigneteren darstellen. Ist die Braut nicht mehr ganz so jung an Jahren empfiehlt es sich zudem, auf einen prunkvollen Schleier zu verzichten.

Unter den diversen Modellen der Brautkleider gerade das eine zu finden, das den persönlichen Geschmack zu hundert Prozent trifft, ist durchaus möglich. Niemand sollte sich jedoch unter Zeitdruck setzen und somit überstürzte Entscheidungen treffen. Es muss genau überlegt werden, wenn es um Brautkleider und auch die Hochzeitsbekleidung für den Bräutigam geht. Ein wenig aufeinander abgestimmt darf es dabei sein. Die alte Tradition, dass der Bräutigam das Kleid der Braut erst bei der Hochzeit sieht, wird jedoch immer noch gerne fortgesetzt.

Die Möglichkeiten den Tag der Hochzeit zu begehen, sind unterschiedlich. Manche Paare entscheiden sich für die ganz große Feier, andere möchten dieses Erlebnis nur mit engen Freunden und wenigen Verwandten teilen. In jedem Fall jedoch spielen die Brautkleider eine bedeutende Rolle. Denn jede Frau möchte sich doch an diesen ganz speziellen Tag mit Freude erinnern. Im besten Fall wird man im Leben nur einmal heiraten. Viele Frauen lassen ihr Brautkleid nach der Hochzeit daher in ein hübsches Abendkleid umändern. So kommt das Kleid auch später wieder zum Einsatz. Es wäre doch schade, es nur bei der Hochzeit tragen zu können.

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter