By - - Kommentare deaktiviert für 2014: Preissteigerung bei Schuhen?

viele SchuheSchuhe werden teuer. Aufgrund steigender Herstellungskosten in Asien und der Knappheit an Rohstoffen wird für 2014 ein deutlicher Preisanstieg erwartet, der auch vor den Billigketten nicht Halt macht. Laut Prognosen werden deutsche Verbraucher rund 3 bis 5 Prozent mehr für ein neues Paar Schuhe zahlen müssen.

Höhere Löhne und verbesserte Sozialleistungen in Herstellerländern

Die meisten Schuhe in deutschen Läden werden in Asien produziert. Die Wurzel des erwarteten Preisanstiegs liegt also vor allem dort. Die Arbeiter sollen höhere Löhne und bessere Sozialleistungen bekommen, sodass bereits die Schuhhändler vor Ort beim Ankauf tiefer in die Tasche greifen müssen. Einige Unternehmen versuchen diese Mehrausgaben zunächst mit Einsparungen in der Logistik auszugleichen und plötzlich ansteigende Preise so abzufangen und einen langsameren Anstieg zu gewährleisten. Letztendlich werden die Kosten aber auch für den Verbraucher spürbar sein. Aus diesem Grund geht man von einem Preisanstieg von etwa 3 bis 5 Prozent aus.

Steigende Preise für Leder

Ein weiterer Grund für höhere Schuhpreise liegt in der schwierigen und kostspieligen Beschaffung von Leder. Der Rohstoff wird immer knapper. Dies ist auf verschiedenen Faktoren zurückzuführen. So gibt es insgesamt weniger Leder auf dem Markt, da der Fleischkonsum stetig sinkt. Gleichzeitig steigt die Nachfrage nicht nur in der Schuhproduktion, sondern auch in der Möbel- und Automobilindustrie. Lederschuhe sind daher besonders von Preisanstiegen betroffen. Damit gewinnen nachhaltige Schuhe aus Synthetik- oder Naturfasern immer mehr an Bedeutung und sollten als Alternative nicht ausgeschlossen werden. Echte Lederschuhe zu Tiefstpreisen, wie sie momentan noch bei elbandi.de erhältlich sind, werden 2014 wohl wahrscheinlich endgültig der Vergangenheit angehören.

Höhere Preise für fair produzierte Ware

Durch bessere Sozialleistungen und höhere Löhne in den Herstellerländern werden Schuhe zwar teurer, aber auch fairer. Die soziale Verantwortung, die jeder Verbraucher trägt, wird 2014 vor allem in den Schuhpreisen spürbar. Damit Faktoren wie Herstellungskosten und Rohstoffpreise nicht durch schlechtere Verarbeitung ausgeglichen werden müssen, sind höhere Schuhpreise unumgänglich.

Bild: Sven_Vietense – Fotolia