By - - Kommentare deaktiviert für Was kann Anti-Aging-Kosmetik für die Haut wirklich leisten?

Scheinbar endlos lang ist die Bandbreite der Anti-Aging-Produkte in den Drogerien, Parfümerien und Apotheken. Sie versprechen Stirnfalten, Krähenfüße, lästige Pigmentflecken und Co. zu entfernen – doch kann dem tatsächlich Glauben geschenkt werden? Ist es wirklich möglich, den natürlichen Prozess der Hautalterung zu bremsen und die Zeichen der Zeit zum Verschwinden zu bringen?

Anti-Aging-Kosmetik – nur leere Versprechungen?

Wahrscheinlich haben Sie – wenn Sie ehrlich sind – wie viele auch schon einmal einen Blick auf ein Anti-Aging-Kosmetikprodukt geworfen. Die Produkte zielen mit ihren Wirkstoffen meist darauf ab, die Hautfeuchtigkeit zu verbessern, die Haut vor UV-Strahlung zu schützen und den Abbau von Kollagen und Elastin zu verringern. Durch die meist „absolut neuartigen Wirkstoffe“ sollen Ergebnisse erzielt werden, die die Merkmale reifer Haut in die einer jugendlichen Haut verwandeln. Dünne und faltige Haut soll wieder elastisch und straff werden, die Produktion von Kollagen und Elastin soll angeregt werden und die nachlassende Regenerationsfähigkeit der Haut soll sich verbessern. Leider fanden Forscher heraus, dass viele dieser Anti-Aging-Produkte nur leere Versprechen beinhalten. Viele bedeutet jedoch nicht alle. Es gibt also auch Anti-Aging-Kosmetik, die Sie zum Verlangsamen Ihres Hautalterungsprozesses verwenden können.

Wirkstoffe, die gegen Falten helfen

Es gibt tatsächlich Wirkstoffe, die gegen die unliebsamen Falten und Pigmentflecken helfen. Um diese unter den „schwarzen Schafen“ ausfindig zu machen, sollten Sie auf spezielle Wirkstoffe bzw. Inhalte achten:

  • lipidreiche Emulsionen aus Glycerin: regulieren den Feuchtigkeitsgehalt der Haut (die Haut kann dadurch glatter erscheinen, weil das Kreatin in der Hornschicht aufquillt)
  • Hyaluronsäure: bindet Feuchtigkeit
  • Vitamin A bzw. Retinol: regen die so genannten Fibroblasten an (diese sorgen für Straffung und Polsterung)
  • Coenzyme, zum Beispiel Coenzym Q10: wirkt antioxidativ
  • Vitamin B3: stärkt die Schutzfunktion der Haut
  • Vitamin C bzw. Ascorbinsäure: verhindert/verlangsamt Oxidationsprozesse in den Zellen
  • Provitamin B5: für mehr Hautfeuchtigkeit

Den Hautalterungsprozess allmählich aufhalten

Der Wunsch nach jugendlicher Haut ist oft bereits bei den Frauen und Männern ab 30 Jahren recht groß. Anti-Aging-Produkte können dabei helfen, den natürlichen Alterungsprozess der Haut zu verlangsamen. Achten Sie jedoch beim Kauf dieser Produkte darauf, das sie nicht nur leere Versprechungen beinhalten, sondern auch spezielle Wirkstoffe. Weiterführende Infos gibt es auch hier.

Bildcredit: Yuri Arcurs – Fotolia