By - - Kommentare deaktiviert für Urlaubsteint aus der Tube: So klappt’s mit Selbstbräuner

Wenn die Regenfront nicht verschwinden will, das Sonnenbaden nicht ausreicht oder Sie genug vom blassen Alljahressteint haben, ist Selbstbräuner die perfekte Möglichkeit, eine natürliche Sommerbräune vorzutäuschen – ganz ohne UV-Strahlung. Wir versorgen Sie mit Tipps rund um das Thema Selbstbräuner, damit Ihnen einen Schreck vor dem Spiegel erspart bleibt und Sie einen sonnengeküssten Teint präsentieren können.

Gute Vorbereitung ermöglicht ein optimales Ergebnis

Mit der richtigen Vorbereitung ist schon die Hälfte getan: Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sollte die Haut möglichst glatt und weich sein, was die Bräune gleichzeitig länger halten lässt. Trockene Haut führt leicht zu dunklen Stellen und Fleckenbildung, dagegen hilft ein Peeling, welches die oberste Hautschicht sanft entfernt.

Bei der Wahl des Selbstbräuners geht es ganz nach eigener Vorliebe, dennoch sollten Sie sich an Ihrem originalen Hautton orientieren und anfangs nur Produkte ein bis zwei Nuancen dunkler wählen.

Unterschiedliche Produktarten, wie Schaum, Gel oder Cremes bringen, abhängig von Konsistenz und Auftragsart, auch unterschiedliche Ergebnisse. Ein Schaum erleichtert die großflächige Anwendung, wohingegen Cremes oft zusätzlich eine pflegende Wirkung mit sich bringen.

Wenn es schnell gehen muss, kann eine gelartige Konsistenz von Vorteil sein, da Gel schnell einzieht. Schwer erreichbare Stellen sind mit einem Spray einfach zu bearbeiten

Für die empfindliche Gesichtshaut empfiehlt sich ein Produkt, welches diese nicht reizt, sondern passend zum Hauttyp agiert:

  • pflegende Cremes oder Öle unterstützen trockene Haut
  • ölfreies Gel ist ideal für Mischhaut

Selbstbräuner sparsam und behutsam anwenden

Nehmen Sie sich bei der Anwendung Zeit, das Produkt gleichmäßig, in kreisenden Bewegungen von den Beinen an aufzutragen. Bedenken Sie, dass die Haut nur langsam bräunt, wenden Sie das Produkt daher sparsam und behutsam an. Auch wenn am Anfang möglicherweise noch nichts zu sehen ist, tragen Sie lieber mehrfach eine dünne Schicht auf, um die Bräune langsam zu intensivieren.

Nach der Anwendung mindestens 20 Minuten warten, bis alles eingezogen ist. Erst dann sollten Sie sich ankleiden, sonst kann es hartnäckige Flecken im Outfit geben. Besonders die Handinnenflächen und Nägel gut waschen, denn diese sollen ja möglichst nicht mitbräunen.

Jetzt steht dem perfekten Urlaubsteint aus der Tube nichts mehr im Weg– fröhliches Bräunen!

Artikelfoto: Thinkstock, 200390089-001, DigitalVision, Kraig Scarbinsky

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter