Pinsel, Puder und Co: Urlaubsbräune schummeln in wenigen Schritten

Wer auch in den kalten Monaten nicht auf eine gebräunte Haut verzichten möchte, der hat gleich mehrere Möglichkeiten, sich einen Teint wie von der Sonne geküsst zu zaubern. Wir verraten, wie das funktioniert!

Beach-Babe: Sommerbräune wie nach einem Tag am Strand

Um auch im Winter so auszusehen, als kämen wir gerade von einem langen Beach-Day, gibt es einen einfachen Trick. Mit einem großen Pinsel werden dafür sämtliche Bronzer-Nuancen aufgenommen und dann großzügig auf die Stellen verteilt, an denen die Sonne normalerweise am intensivsten einwirken würde: nämlich auf Nasenrücken, Wangenknochen, Haaransatz, Stirn und Kinn.

Auch eine Kombination aus mehreren Rouge-Tönen ist möglich. Für Frauen mit einem mittleren bis dunklen Teint empfiehlt sich das Mischen aus Rot- und Brauntönen. Hellere Hauttypen verleihen ihrem Gesicht mit einer Kombi aus Pink- und Peach-Nuancen einen sommerlichen Look. Für frische Wangen sorgt ein wenig cremiger Lippenstift in Koralle oder einem hellen Rot auf den Wangen. Dafür diesen sanft auf die Wangenknochen und den Nasenrücken einklopfen und gut verblenden.

The day after – Bräune wie nach einem leichten Sonnenbrand

Nach einem leichtsinnig eingefangenen Sonnenbad entwickelt die Haut nach einigen Tagen oft eine gleichmäßige und sanfte Bräune. Wer diesen Look imitieren möchte, dem gelingt dies am besten mit einer Kombination aus Rouge, Bronzer und Foundation – und zwar in genau dieser Reihenfolge. Zuerst wird eine Schicht Rouge aufgetragen. Im Anschluss daran sollte das Gesicht mit einer leichten Foundation konturiert werden, um so ein leuchtendes Finish zu erzielen. Zum Schluss verleiht ein Bronzer mit leichtem Goldschimmer, den wir über Nasenrücken und Augenlider tupfen, den perfekten Glow!

Punkt für Punkt: Sommersprossen faken

Nichts ist neckischer als ein paar süße Freckles, die das Gesicht der Trägerin säumen. Für Mädels, die von der Natur nicht mit Sommersprossen bedacht wurden, muss dies aber kein Grund zur Trauer sein. Denn Sommersprossen können ganz einfach selbst aufgemalt werden. Ideal dafür: Brauenstifte. Diese haften durch ihre Konsistenz besonders lang, punkten mit einer feinen Spitze und unter den natürlichen Farbnuancen findet garantiert jede Frau die richtige Farbe für sich und ihren Hautton. Um den Look noch natürlicher wirken zu lassen, werden idealerweise gleich mehrere Farbtöne wie Braun-, Grau- sowie Goldtöne gemixt. Nun kleinere und größere Punkte über das Gesicht verteilen und abschließend mit etwas Rouge und Bronzer ein wenig Urlaubsbräune aufpudern. Kleiner Tipp: Leichter wird’s, wenn das Foto eines Models als Vorlage genutzt wird!



Bildquelle: Pixabay, 2116385, Bru-nO



Das Frauen Magazin – einfach gut informiert

hier finden Sie Infos und Tipps für die Frau von heute

E-Bike-Ratgeber: Worauf Sie beim Pedelec-Kauf achten sollten

E-Bikes machen umweltfreundlich mobil und sorgen für Spaß an der Bewegung. Allerdings darf die Qualität des Zweirades aufgrund eines scheinbaren...

Ökomonitoring: Gifte in Superfoods

Während auf Bio-Waren in Deutschlands meist Verlass ist, stehen sogenannte Superfoods, wie Chia-Samen, Goji-Beeren oder Weizengras immer häufiger im Verdacht...

Bist du eine Schuhfetischistin?

Dieser Test verrät Dir, ob Du schuhsüchtig bist, oder nicht. Quiz powered by Mein-wahres-Ich.de Artikelbild: pixabay.com, moerschy, 1033637

Die neuesten Filme mit weiblichen Schauspielerinnen

Die Filmbranche generiert Jahr für Jahr enorme Umsätze, bringt einen Top-Film nach dem anderen heraus und sorgt so dafür, dass...

Stromsparend kühlen: Beim Kühlschrankkauf auf die Größe achten

Nachhaltig Leben und Wohnen ist seit Jahren im Trend. Wer auf die Effizienz von Haushaltsgeräten achtet, tut nicht nur der...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.