By - - Kommentare deaktiviert für Schön, schöner, beautiful! Die Beauty Docs von Sixx

Schön, schöner, beautiful! Die Beauty Docs von SixxDer Frauensender Sixx hat sich ganz dem Thema Schönheit verschrieben: Mode- und Beauty-Sendungen sind ein fester Bestandteil des aktuellen TV-Programms geworden. Neben amerikanischen und britischen Reality-Sendungen gehören auch Dokumentationen wie etwa die Doku-Soap „Die Beauty Docs“ dazu. Dabei begleitet ein Kamerateam die zwei Schönheitschirurgen Dr. Volker Rippmann und Dr. Afschin Fatemi, die dazu beitragen, dass sich Frauen insgesamt schöner fühlen können. Die Doku-Soap blickt hinter die Kulissen der Schönheitskliniken der beiden Docs, die in Düsseldorf und Berlin praktizieren.

Doku zeigt die Arbeit eines Schönheitschirurgen ungeschminkt

Für viele Frauen ist der Gang zu einem Schönheitschirurgen mit Unsicherheiten verbunden. Schließlich ist so ein Eingriff wie etwa eine Brustvergrößerung mit erheblichen Risiken verbunden. Der Blick in die Schönheitskliniken bei den „Beauty Docs“ zeigt ungefärbt, wie so eine Brust-OP funktioniert und dass über die Risiken sehr gut aufgeklärt wird. Auch werden Beratungsgespräche gezeigt, bei denen die Ärzte ganz besonders auf die Wünsche der Kunden eingehen.

Auch der Alltag der Schönheitschirurgen wird ein Stück beleuchtet

Die „Beauty Docs“ sind für den Sender mittlerweile eine große Marke. Dabei liegt der Erfolg keineswegs nur in der fachlichen Kompetenz der beiden Ärzte begründet. Die Zuschauererhalten auch Einblicke in den Alltag der „Beauty Docs“ und lernen das persönliche Umfeld von Dr. Rippmann und Dr. Fatemi kennen. So wird zum Beispiel gezeigt, dass Dr. Fatemi seine Freizeit am liebsten mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern verbringt und dass Dr. Rippmann sich nach getaner Arbeit gerne im Fitnessstudio entspannt.

„Beauty Docs“: Für alle, die an Schönheit interessiert sind

Wie bei einer Doku-Soap üblich, leben auch „Die Beauty Docs“ von den inszenierten Schicksalen der einzelnen Patientinnen. Auch diese Patientengeschichten machen den Reiz für viele Zuschauerinnen aus: Sie können sich mit den Betroffenen identifizieren und sich in deren Lage hinein versetzen. Auch wenn einige Geschichten gezielt dramatisiert werden, erhalten die Zuschauer dennoch einen realitätsnahen Einblick in die Welt der Schönheitschirurgie. Es wird deutlich, dass es sich um medizinische Eingriffe mit erheblichen Risiken handelt, die Schönheits-OPs werden nicht verharmlost und nicht verherrlicht.

Die erste Staffel von „Die Beauty Docs“ bestand aus sechs Folgen. Ob und wann es eine zweite Staffel geben wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Was im TV Programm jetzt läuft? Informieren Sie sich auf www.tvdigital.de.

Bildurheber: detailblick – Fotolia