By - - Kommentare deaktiviert für Glückwünsche zur Geburt einer Tochter oder eines Sohnes

Die Geburt einer Tochter oder eines Sohnes ist im Leben der Eltern ein ganz besonderer Moment. Wer solch ein freudiges Ereignis beglückwünschen will, kann das am besten mit einem kurzen Spruch oder Gedicht tun.

Wenn bei Verwandten oder im Freundeskreis Nachwuchs zur Welt kommt, versteht es sich von selbst, den frisch gebackenen Eltern mit einer schönen Karte zur Geburt der Tochter oder des Sohnes zu gratulieren. Eine Karte mit einer kleinen Aufmerksamkeit für das Kind ist genau das richtige Geschenk zu so einem Anlass. Doch was schreibe ich auf die Karte?

Glückwünsche zur Geburt: Namen der Tochter oder des Sohnes einbauen

Die Glückwünsche in kleinen Gedichten zu verpacken, ist immer eine schöne Sache. Dabei kann man gleich noch den Namen einbauen. Hier kann das Wort „Kind“ einfach durch den Namen des Kindes ersetzt werden.

Glückwunsch zum erfüllten Traum!
Mag das Kind auch lauthals brüllen
und das Heim mit Lärm erfüllen:
Schöneres Lärmen gibt es kaum!

Eine andere Möglichkeit ist, sich in den Glückwünschen auf einen Sohn oder eine Tochter zu beziehen und das Geschlecht des Kindes zu erwähnen. So wirken die Glückwünsche gleich viel persönlicher, auch wenn man den Namen nicht weiß oder vergessen hat.

Glückwunsch zur Tochter! Welch ein Schatz!
Und sicher stimmt auch dieser Satz:
Ein Töchterchen, anmutig, fein,
ist stets des Hauses Sonnenschein!

Bei einem Jungen könnten die Glückwünsche so oder so ähnlich aussehen:

Ein Junge! Euer Traum hat sich erfüllt,
auch wenn der Kleine kräftig brüllt.
Ein Kind ist einfach wunderbar,
ich gratulier‘ dem Elternpaar.

Gedichte als Glückwünsche zur Geburt

Glückwünsche zur Geburt einer Tochter oder eines Sohnes sind auch in der Literatur zu finden, meist in Form von Gedichten. Goethe beschreibt die Geburt eines Kindes folgendermaßen:

Liebe, menschlich zu beglücken,
Nähert sie ein edles Zwei,
Doch zu göttlichem Entzücken
Bildet sie ein köstlich Drei

Wem ganze Gedichte zu kitschig sind, kann seinen Glückwunsch auch einfach durch einen kleinen Reim oder kurze Sprüche ergänzen.

Vier Füße – groß bis mittelklein – gingen lange Zeit allein. Jetzt gehen bald auf Schritt und Tritt zwei winzig kleine Füße mit.

So viele Träume, so viele Wünsche, so viele Hoffnungen, so viele Fragen, so viel Gefühl … so ein kleiner Mensch.