By - - Kommentare deaktiviert für Fleischlos glücklich: Vegetarier werden liegt im Trend

Sie tischen Zuhause leckeres Schnitzel auf und Ihr Kind zieht eine Schnute? Es will plötzlich Vegetarier werden und Sie fragen sich: Was habe ich falsch gemacht? Die beruhigende Antwort lautet: Gar nichts! Immer mehr Jugendliche wollen fleischlos glücklich sein und Vegetarier werden. Sie tun es nicht zum Schlank werden – nein, sie tun es aus Überzeugung. Sie wollen bewusster und gesünder leben und sagen damit nein zu Massentierhaltung, Viehtransporten, Futtermittelskandalen & Co.

Was ist zu beachten, wenn mein Kind Vegetarier werden will?

„Wer vegetarisch lebt, geht normalerweise kein Risiko für eine Mangelernährung ein.“ So Armin Valet, Ernährungsexperte der Verbraucherzentrale Hamburg am 1. Oktober am Weltvegetariertag. Es sind keine ergänzenden Nahrungsmittel wie Sojaprodukte oder Vitamintabletten notwendig. Wenn ein Kind plötzlich Vegetarier werden will, muss man nur darauf achten, dass es ausreichend Obst, Gemüse, Getreide, hochwertige Öle mit ungesättigten Fettsäuren und auch Milchprodukte zu sich nimmt. Seitan kann ebenfalls eine fleischlose Alternative darstellen.  Nüsse, Hülsenfrüchte und Samen sind eiweißreich und können auch fleischlos glücklich machen.

Das Kind unterstützten und seine Bedürfnisse ernst nehmen

Entscheidet sich Ihr Kind Vegetarier zu werden, so nehmen Sie seine Bedürfnisse ernst. Bitte keine Schinkennudeln – nach dem Motto, das „bisschen Schinken“ und auch sonst bitte nirgends Speckwürfel oder Würstchen heimlich untermischen. Auch Gelatine ist ein tierisches Produkt und häufig in Joghurts und anderen Produkten enthalten. Daher gilt auch hier: Studieren Sie beim Einkaufen unbedingt die Zutatenliste, wenn Ihrem jungen Vegetarier nicht der Appetit vergehen soll.

Jugendliche werden häufiger Vegetarier als Erwachsene

Vegetarier werden ist hip unter Jugendlichen. Leben doch viele Idole wie die Tokio Hotel Brüder und andere vegetarisch. Der Vegetarierbund Deutschland (VEBU) schätzt, dass 8% der Bevölkerung Vegetarier ist. Bei den Jugendlichen geht man sogar von 12% aus. Dies liegt daran, dass Jugendliche grundsätzlich offener für neue Themen und die Gewohnheiten noch nicht so ausgeprägt sind. Übrigens: Analog zum Meatless Monday in den USA soll es bald einen fleischfreien Donnerstag in Deutschland geben. Das könnte doch auch für Sie ein Anfang sein, um einen Versuch zu starten fleischlos glücklich zu sein.

Bildnachweis: st-fotograf – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter