By - - Kommentare deaktiviert für Diese Haarpflegeprodukte sollten in keinem Badezimmer fehlen

Das Angebot an Haarpflegeprodukten ist sehr umfangreich. Längst werden zur Pflege der Haare nicht mehr nur gewöhnliche Shampoos benutzt. Auch Sie haben sicher einen Conditioner und diverse Haarkuren. Doch welche Produkte sind für welchen Zweck geeignet? Welche Produkte sind überflüssig? Und welche sollten in keinem Badezimmer fehlen?

Basispflege mit Shampoos

Shampoos enthalten so genannte Tenside, also waschaktive Substanzen, die das Haar von Verunreinigungen und Talgablagerungen befreien. Um das richtige Shampoo zu finden, ist es wichtig, zu wissen, welche Bedürfnisse das eigene Haar hat. So benötigt schnell fettendes Haar eine andere Pflege als Haar, das zum Austrocknen neigt und auch für sehr dünnes oder sehr schweres Haar sind spezielle Produkte erhältlich. Für alle Shampoos gilt jedoch, dass auf gute Qualität und hochwertige Inhaltsstoffe geachtet werden sollte. Synthetische Konservierungsstoffe können sowohl die Kopfhaut reizen als auch das Haar unnötig strapazieren. Das gleiche gilt für Silikone, die nur bei sehr stark geschädigten Haaren zur Glättung der Haarstruktur und nur für kurze Zeit angewendet werden sollten. Stattdessen besser Shampoos mit natürlichen Inhaltsstoffen und naturbelassenen Ölen den Vorzug geben. Hochwertige Pflegeprodukte sind bei ursnauer.ch erhältlich.

Conditioner und Haarkuren

Bei einem Conditioner handelt es sich um eine Pflegespülung, die nach der Haarwäsche angewendet wird, und das Haar mit zusätzlicher Feuchtigkeit sowie wichtigen Pflegestoffen versorgt. Weitere Vorteile: Spülungen sorgen für eine leichte Kämmbarkeit und verhelfen dem Haar zu einem besonderen Glanz. Pflegespülungen sind in verschiedenen Varianten und für unterschiedlichste Pflegebedürfnisse erhältlich. Einige werden in das feuchte Haar einmassiert und nach einigen Minuten wieder ausgespült, andere können im Haar verbleiben. Auch Kombinationen von Shampoos und Pflegespülungen sind im Handel erhältlich. Besonders bei sehr langen Haaren zeigt die regelmäßige Anwendung von Pflegespülungen große Wirkung.
Während Conditioner nach jeder Haarwäsche benutzt werden können, sollten Haarkuren nur ein bis zweimal wöchentlich zur Anwendung kommen. Besonders geeignet sind die Produkte von Kerastase. Je nach Haartyp und eventuell vorhandenen Haarproblemen sollte eine Kur individuell ausgewählt werden, um optimale Pflegeergebnisse zu erzielen. Meist werden Kuren einmassiert und nach einer bestimmten Einwirkzeit wieder ausgespült. Auch Expresskuren, die im Haar verbleiben, sind erhältlich.

Qualität statt Quantität

Wer bei der Auswahl der richtigen Haarpflegeprodukte die Bedürfnisse der eigenen Haare berücksichtigt und auf hochwertige Inhaltsstoffe achtet, stellt eine intensive, nachhaltige Haarpflege sicher. Zusätzlich werden Probleme wie Spliss, fettiges Haar oder trockene Kopfhaut effektiv vermieden.

Image: detailblick – Fotolia[ssba-buttons]