Zumba – mehr als nur ein Fitness-Konzept

Eine junge Frau beim ZumbaZumba erfreut sich in ganz Europa wachsender Beliebtheit. Der Sport stellt mehr als ein einfaches Fitness-Konzept dar: Zumba kombiniert Fitnesstraining, Gymnastik und Tanz miteinander und hilft dabei, mit viel Spaß Kalorien zu verbrennen und die allgemeine körperliche Fitness zu verbessern. Der folgende Artikel soll Ihnen die Geschichte, das Prinzip und das Ziel von Zumba näherbringen.

Die weltweite Erfolgsgeschichte

Zumba wurde in den 90er Jahren vom Tänzer Alberto Perez in Kolumbien erfunden. Dieser leitete zu dieser Zeit einen Aerobic Kurs mit vielen weiblichen Teilnehmern. Als er einmal während des Trainings eine Audiokassette mit lateinamerikanischer Salsa-Musik abspielte, erhielt er ein äußerst positives Feedback, das ihn dazu inspirierte, nur noch Aerobic- und Tanzkurse zu Latino-Rhythmen zu geben.

Heute üben mehrere Millionen Menschen wöchentlich den Trendsport aus. Einer der Gründe für den Erfolg: Das perfekte Marketing. Neben speziell ausgebildeten Zumba-Trainern gibt es auch Zumba-Online Shops mit Sportswear, die sich optimal an die Gegebenheiten während des Trainings anpasst.
Zumba gilt heute als eine Mischung aus Tanz und Fitness und kann von Männern und Frauen aller Altersstufen ausgeübt werden.
Vor allem Menschen, die feste sportliche Ziele vor Augen haben, begeben sich regelmäßig in Zumba-Studios.

So funktioniert Zumba

Das grundlegende Prinzip von Zumba kann innerhalb kürzester Zeit erlernt werden: Die Sportler tanzen zu mitreißenden Latino-Rhythmen und führen dabei eine gemeinsame Choreographie aus, die sich von Lied zu Lied verändert – so kommt nie Langeweile auf.
Es kommt nicht auf komplizierte Schrittfolgen oder eine beeindruckende Show an – der Spaß des Einzelnen und der gesamten Gruppe steht im Vordergrund.

Beim Tanzen können die Teilnehmer hautnah das typische lateinamerikanische Lebensgefühl nachempfinden. Fett wird dabei fast von selber verbannt – abhängig von der Intensität und den körperlichen Voraussetzungen sollen bis zu 1000 Kalorien pro Stunde verbrannt werden – mehr als beim Schwimmen oder leichten Joggen.

Schlusswort

Zumba ist eine Sportart aus Kolumbien, mit der Menschen verschiedener Altersklassen und Körpertypen mit Freude Kalorien verbrennen und ihre Fitness verbessern können.
Die richtige Sportswear ist dabei wichtig: Leichte Schuhe, dehnbare Hosen, wie sie zum Beispiel von Columbia Sportswear angeboten werden, und ein Oberteil, das den Tänzer nicht in seinen Bewegungen einschränkt, ist zu empfehlen.

Image: Alena Ozerova – Fotolia

Werbung
Das Frauen Magazin – einfach gut informiert

hier finden Sie Infos und Tipps für die Frau von heute

E-Bike-Ratgeber: Worauf Sie beim Pedelec-Kauf achten sollten

E-Bikes machen umweltfreundlich mobil und sorgen für Spaß an der Bewegung. Allerdings darf die Qualität des Zweirades aufgrund eines scheinbaren...

Ökomonitoring: Gifte in Superfoods

Während auf Bio-Waren in Deutschlands meist Verlass ist, stehen sogenannte Superfoods, wie Chia-Samen, Goji-Beeren oder Weizengras immer häufiger im Verdacht...

Bist du eine Schuhfetischistin?

Dieser Test verrät Dir, ob Du schuhsüchtig bist, oder nicht. Quiz powered by Mein-wahres-Ich.de Artikelbild: pixabay.com, moerschy, 1033637

Die neuesten Filme mit weiblichen Schauspielerinnen

Die Filmbranche generiert Jahr für Jahr enorme Umsätze, bringt einen Top-Film nach dem anderen heraus und sorgt so dafür, dass...

Stromsparend kühlen: Beim Kühlschrankkauf auf die Größe achten

Nachhaltig Leben und Wohnen ist seit Jahren im Trend. Wer auf die Effizienz von Haushaltsgeräten achtet, tut nicht nur der...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.