By - - Kommentare deaktiviert für Winterliche Mäntel in moderner Form

Gerade im Winter greifen wir Mädels gerne zum warmen Mantel um uns zu wärmen. Doch da gibt es in den Modellen und Schnitten gewaltige Unterschiede. Hier findet Ihr die drei wichtigsten für 2014.

Der Mantel in Übergröße (Oversize)

Die wohl modernste Variante ist der Mantel in Übergröße. Er scheint vom Freund geklaut, ist aber für die Damenwelt designt. Dazu kombiniert Ihr am besten flache Schuhe und ein eher sportliches Outfit. Wem das zu maskulin ist, der setzt auf ein auffälliges Make-Up und großen Schmuck.

Plüschig in den Winter

Ein ebenfalls sehr angesagtes Modell ist der Fellmantel. ER besteht aus Kunstfell und ist besonders gemütlich. Allerdings ist er etwas voluminös und kann bei kurvigen Frauen schnell unvorteilhaft aussehen. Ein Gürtel um die Taille bietet sich bei unsicheren Damen an. Zudem sollte er dringend körperbetont kombiniert werden. Skinny-Jeans und Leggings bieten sich an. Hohe Schuhe strecken das Outfit außerdem und lassen Euch weniger breit aussehen.

Der Mantel ohne Kragen

Er ist das Modell des Herbstes und Frühlings: der Mantel ohne Kragen. Er sollte ohne Schal getragen werden, da gerade der fehlende Kragen der raffinierte Teil an ihm ist. Flasche Schuhe und enge Jeans sind die perfekte Kombination für dieses Modell.

Bild: starpress