By - - Kommentare deaktiviert für Wie funktioniert Permanent Make up?

RothaarigePermanent Make-up kommt aus vielen Gründen infrage. Es erleichtert das tägliche Schminken, korrigiert angeborene Auffälligkeiten und bringt Erleichterung bei auffälligen Krankheitssymptomen. Die Gesichtshaut wird dabei dauerhaft pigmentiert. Dieser Vorgang ist aufwendig, nicht ganz kostengünstig und gehört in die Hände seriöser Fachleute.

Die Mikropigmentation der Haut

Permanent Make-up ist eine kosmetische Tätowierung. Mit einer sehr feinen Nadel wird die Farbe in die obersten Hautschichten gestochen. Sie ersetzt dort für eine längere Zeit Augenbrauen, Eyeliner, überdeckt Flecken oder konturiert die Lippen. Dafür sind eine und manchmal auch mehrere Sitzungen nötig. Professionell ausgeführt entsteht durch die Mikropigmentation nach der Abheilung der Hautreizung ein völlig natürlicher Eindruck. Verschmierte Konturen nach dem Sport oder einem Regenguss gehören der Vergangenheit an. Die Lebensdauer eines Permanent Make-ups ist je nach Hauttyp unterschiedlich. Je heller die Haut ist, desto eher verblasst die Wirkung unter der Einwirkung von UV-Licht. Gewöhnlich bleibt der Effekt bis zu zehn Jahre bestehen, kann allerdings auch schon nach zwei Jahren eine Auffrischung erforderlich machen.

Gefahren durch Nebenwirkungen

Wenn wie beim Permanent Make-up Farbpigmente unter die Haut gestochen werden, besteht natürlich immer die Gefahr einer Allergie. Dies ist einfach nicht auszuschließen, auch wenn die verwendeten Farben sehr hochwertig sind. Menschen, die besonders schmerzempfindlich sind, werden außerdem den Prozess der Tätowierung als sehr unangenehm empfinden. Es wird zwar zumeist ein Anästhetikum in Form einer Salbe auf die betroffenen Hautstellen gestrichen, ganz schmerzfrei ist die künstliche Pigmentierung dennoch nicht. Sie verursacht außerdem Kosten, die sich bei der Auffrischung zusätzlich erhöhen. Infektionen sind dagegen selten, sofern die notwendigen Hygienevorschriften beachtet werden. Die Entscheidung für einen seriösen Spezialisten lohnt sich also.

Professionelle Studios wählen

Diese Form der dauerhaften kosmetischen Behandlung macht Sinn und hat einen begründeten Platz im Angebot der Beauty-Behandlungen. Besonders Menschen, die nur ungerne ohne Make-up aus dem Haus gehen, sparen viel Zeit bei der täglichen Schönheitspflege. Wichtig ist die sorgfältige Auswahl des Studios (dazu mehr Infos z.B unter Permanent Make-Up in München), in dem das Permanent Make-up vorgenommen wird.

Img.: Veronika Vasilyuk – Fotolia