By - - Kommentare deaktiviert für Wann ein Smoking getragen wird

Es sind bei weitem nicht mehr so viele Anlässe wie in früheren Zeiten, die es erforderlich machen, einen Smoking zu tragen. Geht es jedoch um ganz besondere Festivitäten kommt diese Herrenbekleidung allerdings immer noch zum Tragen. Offizielle Anlässe und damit verbundene Einladungen lassen schnell erkennen, welcher Kleidungsstil von den Gästen erwartet wird. Ob dann ein kleiner Gesellschaftsanzug gefordert wird oder der black tie ist egal. Beides weist immer darauf hin, dass der Smoking erwünscht ist.

In diesem Zusammenhang ist auch das Smokinghemd von Bedeutung. Es kann in seinem Aussehen zwar variieren, muss aber stets über Klappmanschetten verfügen. Ob sich die Herren dann für ein Hemd mit verdeckter Knopfleiste entscheiden oder eine andere Variante, bleibt letztlich ihnen überlassen. Das zum Smoking gehörende Sakko kann sowohl einreihig, als auch zweireihig ausfallen. Auch kann zwischen einigen Farbtönen gewählt werden. Die klassische Variante ist jedoch jeweils in einem tiefen Schwarz oder dunklem Blau gehalten. Nur wenn es um eine Festivität geht, die in den Abendstunden stattfindet, kann es auch einmal ein strahlendes Weiß sein, das besonders edel wirkt.

Accessoires

Die Details sind es auch hier, die einen Smoking besonders attraktiv machen. So ist das obligatorische Einstecktuch unverzichtbar. Und auch auf die passende Fliege wird verstärkter Wert gelegt. Allerdings gehen die Meinungen auseinander, was die Farbe dieser Accessoires betrifft. Es wird eben nicht mehr alles so eng gesehen, wie es vor Jahren noch der Fall war. Ein gewisser Spielraum ist durchaus gegeben. Und so kann jeder Mann auch dann seiner Individualität Rechnung tragen, wenn es um den Smoking geht.

Wer eine Kreuzfahrt plant, der sollte unbedingt neben entsprechender Freizeitbekleidung und auch die festlichere Variante berücksichtigen. Denn es ist bei weitem nicht außergewöhnlich, dass gerade bei eher nicht ganz so preiswerten Reisen Abendkleidung unverzichtbar ist. Ein Cocktailkleid im Koffer mitzuführen und zudem ein langes Abendkleid, ist sinnvoll für die Damen. Die Herren sind mit einem Smoking gut beraten. Auf Kreuzfahren ist es übrigens auch möglich, die weiße Smokingjacke selbst bei Festivitäten zu tragen, die tagsüber stattfinden. Es muss also hier nicht das dezentere Schwarz sein, das unter Umständen etwas langweilig wirken kann. Ebenso verhält es sich mit den dunkelblauen Varianten.

Das gehört dazu

Zum Smoking wird entweder eine Weste getragen oder man entscheidet sich für den Kummerbund. Letzterer sollte immer in der gleichen Farbe wie das Einstecktuch und die Fliege gehalten sein. Dies wirkt besonders edel. Natürlich wird ein derart exklusives Kleidungsstück nicht jeden Tag gekauft. Da lohnt es sich schon, besonders auf Qualität zu achten. Ein solcher Anzug muss daher recht sorgfältig ausgewählt werden. Nicht zuletzt im Hinblick auf die optimale Passform, die für ein perfektes Erscheinungsbild sorgt. Auch der verwendete Stoff spielt natürlich eine große Rolle. Je edler, um so besser. Denn der Smoking soll doch etwas ganz Besonderes darstellen und die Persönlichkeit seines Trägers auf elegante Weise unterstreichen. Beim Kauf auf den Cent zu achten, empfiehlt sich daher nicht. Übringes ist es heute nicht mehr üblich, den Smoking bei Theaterbesuchen zu tragen. Das ist ein wenig schade, denn elegant gekleidete Menschen gehören zu einem Abend im Theater oder in der Oper einfach dazu.

Foto: Peter Atkins – Fotolia.com

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter