By - - Kommentare deaktiviert für Vom Krimi bis zum Liebesroman: So schreiben Sie Ihr eigenes Buch

Inhalt des Artikels sind Tipps zum Schreiben eines Buchs. Viele träumen davon, eine gute Idee aufs Papier zu bringen und ein Buch zu schreiben. Wer Autor werden möchte, muss sich allerdings darüber im Klaren sein, dass eine große Portion Ausdauer und Disziplin für ein solches Vorhaben unerlässlich sind. Zudem benötigt jeder Autor spätestens nach der Beendigung seines Werks einen Verlag, um das Buch veröffentlichen zu können. Im Laufe eines solchen Projekts entstehen viele Fragen, die es zu beantworten gilt.

Eine gute Planung ist die halbe Miete

Vor der eigentlichen Schreibleistung muss das geplante Werk literarischer Natur eine Struktur erhalten. Charaktere, der Handlungszeitpunkt und-ort sowie eventuelle Unstimmigkeiten können auf diese Weise geklärt werden. Viele Autor sind der Meinung, dass diese Art von Planung nur unnötig Zeit verschwenden würde – genau das Gegenteil ist aber der Fall: Mit einer ausführlichen Vorbereitung verleiht der Autor seinem Buch eine eigene Handschrift und kann im zweiten Arbeitsschritt ohne große Nacharbeiten einfach frei losschreiben. Neben Storyboards, chronologischen Tabellen oder einer Kurzzusammenfassung der Geschichte kann auch eine spezielle Software bei der Strukturierung des Buches enorm hilfreich sein.

Der Feinschliff und die Veröffentlichung

Um ein Buch zu veröffentlichen, genügt es nicht, die letzten Zeilen zu schreiben und das Manuskript zum nächstbesten Verlag zur Veröffentlichung zu schicken. Üblicherweise muss das Manuskript hinsichtlich Grammatik, Stil und Rechtschreibung innerhalb eines umfangreichen Prozesses überarbeitet werden. Im Anschluss kann das Buch entweder in Eigenregie (informieren Sie sich über Selfpublishing zum Beispiel auf tredition.de) oder durch einen klassischen Verlag veröffentlicht und vermarktet werden. In diesem Zusammenhang gibt es zahlreiche rechtliche Hinweise zu beachten, die genau studiert werden sollten.

Ein langer Weg – aber es lohnt sich!

Von der Idee für eine Geschichte bis zur finalen Fassung in Form eines Buchs kann viel Zeit vergehen. Um Schriftsteller werden zu können, ist viel Konzentration und Kreativität erforderlich. Unerwartete Situationen während des Schreibens sind nie vollständig auszuschließen und benötigen ein hohes Maß an Eigenmotivation. Trotz aller Umstände ist das Verfassen eines Buches eine tolle Erfahrung und für viele Menschen die Erfüllung eines lange gehegten Traums.


Bildquelle: Bobby Earle – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter