By - - Kommentare deaktiviert für Verspielte Mode und Accessoires – Fruchtige Sommertrends

Die Sommermode des Jahres 2012 ist zu vergleichen mit einem Früchte-Punsch. Ein tropischer Cocktail von Farben und Formen. Ob Sommerkleider, Hosen, Haarspangen oder Ohrringe, jede Frau darf sich wieder wie ein kleines Mädchen fühlen und sich von den Modetrends geradezu berauschen lassen. Mode kann richtig Laune machen.

Blumen und Früchte überall – Der Garten lässt grüßen

Das große Thema dieses Modesommers sind Prints mit Blüten und Früchten. Auf http://www.smatch.com findet man dazu alles, was das Herz begehrt. Doch während der Früchte-Look nur langsam Anklang auf der Straße findet, sind Blumenprints bereits der absolut alltagstaugliche Trend. Die Stars und It-Girls haben gezeigt wie es geht. Wer modisch auffallen will, der trägt Hosen mit Blumenprints. Diese gibt es als normale Jeans als auch als leichte Stoffhosen in verschiedenen Schnitten. Man kombiniert den Blumenstyle am besten mit einem Oberteil, das eine Farbe der Blüten aufgreift. Wer es dezenter möchte, trägt schlichtes Weiß dazu. Aber Vorsicht, Frauen mit Figurproblemen oder Reiterhosen ist von diesem Trend abzuraten. Große Muster tragen generell auf und schummeln ein paar Kilogramm dazu. Alternativ zur Blumenprint-Hose stehen jeder Frau auch Röcke oder leichte Sommerkleider im Blumen-Mix.

Der Sommer 2012 – Eintauchen ins Meer der Farben und Früchte

Neben den Blumenprints sind Kleider, Röcke und Tops mit Früchte-Motiven das Mode-Statement der Wahl. Egal ob Zitronen, Kirschen, Bananen oder Orangen, wer möchte kann auch als Früchtekorb das Haus verlassen. Das fröhliche Design in Verbindung mit kräftigen Gelb- und Rottönen hebt die Laune. Und zwar vom Träger als auch von all jenen denen man unterwegs begegnet. Wer sich noch nicht so richtig an die Prints herantraut, der wählt sein Outfit in bunten sommerlichen Farben und kombiniert es mit auffälligen Accessoires. Früchte schmücken dieses Jahr neben Stoffen auch Ohrringe, Ringe, Ketten, Gürtelschnallen und Haarschmuck. Auf http://www.smatch.com findet man fruchtige Trends für jeden Geschmack.

Mit Mode spielen, aber nicht übertreiben

Wie bei jedem Trend in der Mode ist es manchmal nur ein schmaler Grat zwischen gutem Styling und maßloser Übertreibung. Um nicht das sogenannte Weihnachtsbaum-Phänomen auszulösen gilt es nicht gleichzeitig Früchte oder Blumen als Kleidung und als Accessoires zu tragen. Weniger ist manchmal doch mehr.

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter