By - - Kommentare deaktiviert für Was tun bei Menstruationsbeschwerden?

Eine Dänin hat kürzlich eine neue App auf den Markt gebracht, die Frauen helfen soll, ihre Periode besser zu verstehen. Zusätzlich gab sie fünf hilfreiche Tipps, wie man Menstruationsbeschwerden vorbeugen und lindern kann.


Bauchkrämpfe, Rückenschmerzen, Heißhunger oder schlechte Laune sind nur wenige der vielen möglichen Beschwerden vor und während der weiblichen Periode. Und diese Beschwerden nehmen ab dem 30. Lebensjahr gerne auch noch mal zu. Was also kann man tun?

Die App-Entwicklerin Ida Tin gibt Tipps für Frauen, die unter starken Schmerzen und anderen Beschwerden leiden.

1. Bewegung

Tatsächlich wirkt Sport wunder gegen Bauchkrämpfe und –schmerzen. Schluss also mit stumpfen Ausreden. Grund hierfür ist: Die sportliche Betätigung steigert die Durchblutung und löst angespannte Muskelpartien. So auch die in Bauch und Rücken.

2. Vitalstoffe

Vitalstoffe wie Mineralien sind immer schon wichtig für einen gesunden Körper. Achten Sie daher gerade während Ihrer Periode darauf genügen Magnesium, Zink und Eisen zu sich zu nehmen. Zur Not auch mithilfe von Tabletten.

Das Magnesium löst Krämpfe, während das Zink das Immunsystem stärkt und Eisen Sie fit und wach hält. Außerdem ist Eisen für die Blutbildung wichtig. In dieser Phase des Monats also vermehrt einnehmen!

3. Ernährung

Die University of Massachusetts hat mit einer Studie versucht zu belegen, dass Kalzium und Vitamin D PMS-Beschwerden lindern. Bauen Sie also Lebensmittel wie Milchprodukte, Eier, Obst, Gemüse und Fisch vermehrt in Ihren Ernährungsplan ein.

4. Trinken

Vermeiden Sie vor und während Ihrer Periode stark koffeinhaltige Getränke. Schlafprobleme fördern Menstruationsbeschwerden.

5. Pausen

Neben Sport und Arbeit sollte in dieser Phase allerdings auch immer noch etwas Zeit für Ruhe eingeplant werden. Dabei ist alles erlaubt, was Ihnen hilft. So zum Beispiel eine heiße Badewanne, ein schöner Film mit Wärmflasche und Tee auf dem Sofa genießen oder ruhige Yogaübungen.

Die kostenlose App “Clue“ gibt es mittlerweile auch auf deutscher Sprache und ist für alle Frauen zu empfehlen, die nicht gerade eine problemlose Periode haben…

Foto: Michaela Rofeld – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter