By - - Kommentare deaktiviert für Trockene Haut und ihre Ursachen – ein Überblick

Unsere Haut ist nicht nur unser flächenmäßig größtes Organ, sondern auch ein Indikator für Gesundheit und Wohlergehen. Wer sich – oft aufgrund von psychischen oder körperlichen Erkrankungen – buchstäblich nicht wohl in seiner Haut fühlt, neigt meist auch zu einer trockenen. Weitere Ursachen können auch eine falsche Ernährung oder unzureichende Flüssigkeitsaufnahme sein.

Gesunde Ernährung für eine gesunde Haut

Knackiges Gemüse, köstliches Obst und vor allem ausreichend Flüssigkeit: Menschen, die sich gesund mit vielen frischen und wenig verarbeiteten Produkten ernähren, zudem viel trinken – vor allem Wasser und ungesüßte Tees – haben oft eine pralle, glatte Haut. Wessen Haut schon von Natur aus zu Trockenheit neigt, muss auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sowohl von innen als auch von außen achten. Eine abwechslungsreiche und an Vitaminen reiche Ernährungsweise trägt maßgeblich zu einem schönen Hautbild bei. Schädlich und förderlich für trockene Haut sind hingegen, neben der Ernährung, Faktoren wie Rauchen, Alkohol, zu viel UV-Licht sowie falsche Pflegeprodukte oder unzureichende Hautpflege. Trockene Haut ist meist auch empfindlich und verträgt selten Parfüm und andere Zusatzstoffe in Cremes und Waschmitteln.

Haut als Indikator für Krankheiten

Unsere Haut spiegelt nicht nur unsere Lebensweise, sondern zeigt auch an, ob wir gesund oder krank sind. Wenn Sie den Verdacht hegen, dass eine Krankheit Ursache Ihrer trockenen Haut ist, sollten Sie sich einem Allgemeinmediziner vorstellen. Dieser prüft zunächst, welche Ursachen für Ihre Hautprobleme verantwortlich sein könnten und überweist Sie schließlich zum Spezialisten. Dies kann ein Dermatologe (also ein Hautarzt) sein, aber auch ein Internist, ein Endokrinologe oder ein Psychotherapeut. Der Hautarzt behandelt beispielsweise Erkrankungen, in deren Gefolge oft trockene Haut erscheint wie etwa Neurodermitis, Schuppenflechte oder auch Kontaktekzeme. Eine Schilddrüsenunterfunktion, Diabetes sowie bestimmte Mangelerkrankungen (zum Beispiels aufgrund von Vitamin- oder Mineralstoffmangel) zeigen sich ebenfalls u.a. durch trockene, schuppige und/ oder rissige Haut.

Trockene Haut hat viele Ursachen

Wer sich eine schöne und wenig zu Problemen neigende Haut erhalten möchte, sollte auf eine gesunde Lebensweise achten sowie seine Haut typgerecht pflegen. Zusatzstoffe in Pflege-, Wasch- und Putzmitteln können die Haut angreifen. Trockene Haut ist jedoch oft auch ein Symptom bestimmter Erkrankungen und sollte daher ärztlich abgeklärt werden. Lesen Sie noch mehr Tipps zum Beispiel in folgendem Artikel.

Fotourheber: B-D-S – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter