By - - Kommentare deaktiviert für Tipps für eine funktionierende Fernbeziehung

Etwa zehn Prozent der Deutschen Paare leben in einer Fernbeziehung. Immer wieder heißt es sich von seinem Partner schmerzlich für längere Zeit zu verabschieden. Doch muss diese Art der Beziehung nicht unbedingt schlecht sein. Auch sie kann funktionieren…

Tipps für eine glückliche Beziehung trotz Distanz

  1. Akzeptieren Sie die Situation und rufen Sie sich immer wieder die Gründe für diese hervor. Meist sind sie gut. Beispielsweise ein toller Job oder ein aussichtsreiches Studium.
  2. Ständiges Kontrollieren des Partners durch belanglose Kurznachrichten bringen wenig und spannt die Situation an. Vertrauen ist wichtig!
  3. Seien Sie Bestandteil im Leben des Anderen. Ein abendliches Telefonat beispielsweise ermöglicht einen schönen Austausch über Erlebtes.
  4. Der Wunsch nach Harmonie ist zwar schön und auch verständlich bei einem seltenen Beieinandersein. Aber versuchen Sie nicht verkrampft daran festzuhalten. Wenn Sie streiten müssen, tun Sie es auch. Selbst wenn die Zeit kurz ist.
  5. Fokussieren Sie die Vorteile Ihrer Situation. Während viele Paare alte Freundschaften vernachlässigen, haben Sie unter der Woche genug Zeit dafür.
  6. Dirty Talk erhält die Leidenschaft. Schämen Sie sich nicht sondern versuchen Sie Ihrem Partner auch mal anrüchige Nachrichten zu schreiben.
  7. Vorfreude ist die schönste aller Freuden! Planen Sie gemeinsame Urlaube und das nächste gemeinsame Silvester.
  8. Vermeiden Sie die Ungewissheit über das nächste Treffen. Schöner ist es, sich schon bei der Verabschiedung auf das nächste Treffen freuen zu können. Das verhindert den Frust.
  9. Legen Sie gewisse Zeitrahmen fest. Die Beendigung eines befristeten Arbeitsvertrages oder aber des Studiums sind Lebensereignisse, die ein Zusammenziehen ermöglichen. Auch das Gründen einer Familie kann ein solcher Zeitrahmen sein.

Sie sehen, eine Fernbeziehung, muss nicht mit Frust verbunden sein. Genießen Sie die Zeit, die Sie mit engen Freunden und der Familie verbringen können…

Bild: ThinkStock, iStock, NataliaDeriabina

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter