By - - Kommentare deaktiviert für Taugen Hoodies für das Styling am Abend?

Gerade bei jüngeren Menschen ist es immer wieder ein großes Thema, sich auch bei Veranstaltungen am Abend schick zu Stylen und dabei trotzdem nicht spießig oder uncool daher zu kommen. Während die Alltagskleidung oft aus Jeans, Shorts, und Pullies besteht ist da natürlich schnell das Problem, dass stylische Zip Hoodies natürlich nicht unbedingt gut zum Auftritt am Abend passen. Manche Diskotheken und Clubs haben strenge Klamottenkontrollen und wer da zu locker und sportlich gekleidet ist, der kommt erst gar nicht hinein. Ähnliches gilt auch bei Restaurants und Bars.

Da kommt der neue Hoodie gerade mal bis zur Außentür und schon ist Schluss mit all der Vorfreude. Dabei geben sich Label wie Thug Life oder Dangerous wirklich Mühe, den neusten Trends zu folgen und ihre schicken Teile auch edel zu designen. Für Fans dieser Label heißt es trotzdem oft, solange es nicht in einen Rapclub oder eine Kneipe geht, muss der Hoodie draußen bleiben. Er kann dann umfunktioniert werden und auf dem Weg dorthin Wärme spenden und die Jacke ersetzen. Das ist besonders praktisch, da viele Hoodies über einen durchgehenden Reißverschluss verfügen und dadurch beim Ausziehen nicht die Frisur ruinieren.

In den richtigen Momenten die richtige Kleidung

Es ist eben im Leben immer wichtig, bei den richtige Momenten auch richtig gekleidet zu sein. Zu einem edlen Essen muss deshalb Hemd und Anzug genügen. Die Hoodies seien sie auch noch so stylisch, verbleiben da meist in der Freizeit und das ist ja auch gut so. Schließlich sind sie da ultra bequem zu tragen, sind sehr hochwertig in der Verarbeitung und tun auch Styltechnisch echt gute Dienste. Die Kosten liegen im Angebot schon bei unter 30 Euro, bei hochwertigen Designerlabeln aber auch gut und gerne mal bei einigen hundert Euro. An Farben und Prints sind jetzt im Frühling natürlich satte Farben sehr angesagt, es gibt aber auch ganz klassisch Schwarz, Weiß und Grau im Repertoire. Die würden sich dann noch am ehesten dafür eignen, zumindest etwas Wärmendes über dem Anzug zu tragen und den Hoodie später ganz einfach an der Garderobe abzugeben.

Bild: Pilgrim Artworks – Fotolia.com

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter