By - - Kommentare deaktiviert für Stylisch am Ball: Fußballer als Mode-Ikonen

Erfolgreiche Profi-Fußballer sind heute mehr als nur Weltklasse-Spieler am Ball: Sie sind auch Mode-Ikonen und Influencer, gerade bei der jungen Generation. Exotische Frisuren, großflächige Tattoos und individuelle Outfits sorgen außerhalb des Rasens in den Medien für viel Gesprächsstoff. Einige Stars wandeln diesen Effekt in bare Münze um: Sie machen selbst Mode. Hier ein paar Beispiele:

„Defend Your Style“ – mit Brillen von Boateng

Der Verteidiger vom FC Bayern München und WM-Sieger mit der Nationalmannschaft von 2014, Jérôme Boateng, gilt als sehr modebewusst. Vielleicht gerade deswegen hat er sein Augenmerk auf ein besonderes Accessoire gelegt, das er selbst trägt: Die Brille. In Zusammenarbeit mit Edel Optics gestaltet Boateng mit einem Team von Designern Brillengestelle. Hinter dem Slogan „Defend Your Style“ verbergen sich Brillenmodelle, die laut Unternehmenstext von Edel Optics für „Individualität und einen kompromisslosen Style“ stehen.

Das CR7-Label von Cristiano Ronaldo

Der zurzeit vielleicht beste Fußballspieler der Welt ist schon seit einigen Jahren mit einem eigenen Modelabel erfolgreich: Der Real-Madrid-Stürmer Cristiano Ronaldo verkauft als Werbeträger in eigener Sache unter dem Label CR7 neben Sportkleidung Herrenunterwäsche, Schuhe und seit diesem Jahr eine Denim-Kollektion. Der Erfolg des Labels war vprogrammiert, denn Ronaldo besitzt einen phänomenalen Bekanntheitsgrad: Allein auf Facebook hat er über 100 Millionen Fans, und 32 Millionen bei Instagram.

„Strassenkicker“: Lukas Podolskis Streetwear-Label

Der deutsche Ex-Nationalspieler und Ausnahmefußballer Lukas Podolski hat seine fußballerischen Wurzeln beim 1. FC Köln. Das macht sich auch bei seinem Label „Strassenkicker“ bemerkbar, deren Hoodies gern mal einen Slogan mit Köln-Bezug aufweisen. Außerdem werden die Kleidungsstücke nicht nur online, sondern auch in einem Laden in Köln verkauft – hier gibt es alles, was besonders Jugendliche mögen: T-Shirts, Caps, Trainingsanzüge und separate Designlinien für Frauen und Kinder.

„purSuit“ – die Modekollektion von Marco Reus

Bereits seit Herbst 2015 betreibt der Dortmunder Spitzenspieler Marco Reus zusammen mit zwei Freunden sein eigenes Modelabel „purSuit“. Seinem Label steht er auch als Testimonial zur Verfügung. Die Herren- und Damenkollektionen des Labels zeichnen sich durch einen urbanen Stil aus, der sich durch eigene Schnitte und einer eher gedeckten Farbwelt auszeichnet. Vertrieben wird das Label in erster Linie auf der eigenen Homepage.



(Werbung)