By - - Kommentare deaktiviert für Stylingtipps für heiße Tage: So kommen Sie in Ihrem Bürooutfit nicht ins Schwitzen

Stylingtipps für heiße Tage: So kommen Sie in Ihrem Bürooutfit nicht ins SchwitzenWenn draußen das schönste Badewetter herrscht, geht es im Büro meist schweißtreibend zu. Wie Sie am besten durch die sonnige Jahreszeit kommen, ohne dabei auf unseriöse Kleidung zurückgreifen zu müssen, erfahren Sie hier!




Was ist erlaubt?

Die größte Herausforderung eines sommerlichen Bürooutfits ist nicht ins Schwitzen zu geraten und dennoch professionell zu bleiben. Das heißt, es darf nicht zu viel Haut gezeigt werden. Tiefe Ausschnitte, Spaghettiträger-Tops und Miniröcke sind tabu. Vor allem in Berufen mit Kundenkontakt sollte auf ein seriöses Erscheinungsbild geachtet werden. Die Schultern sollten bedeckt sein und der Rock kurz über dem Knie enden. Damit man die heißen Tage trotzdem gut übersteht, empfiehlt es sich zu den richtigen Materialien und Schnitten zu greifen. Eine Seidenbluse ist für den Sommer zum Beispiel optimal. Der Stoff fühlt sich kühl auf der Haut an und transportiert die Körperwärme verlässlich nach draußen. Generell sind natürliche Materialien wie Kaschmir, Baumwolle oder Leinen die beste Wahl. Außerdem kann es Linderung verschaffen, wenn die Kleidung nicht zu eng am Körper anliegt. Lockere Blusen, Hosen oder Röcke sind optimal. Achten sie dabei darauf, dass der Look nicht zu lässig wirkt. Abnäher im Brustbereich, Knopfleisten oder leichte Schulterpolster sorgen für eine gute Passform.

Schuhe und Accessoires

Zu einem vollständigen Business-Look gehört natürlich auch das passende Schuhwerk. Sandalen und Flip Flops sind im Büro nicht gerne gesehen. Frauen können jedoch zu Pumps greifen, die nach hinten hin offen sind und mit einem schmalen Riemen für Halt sorgen. Von Peeptoes ist eher abzuraten, denn nach vorne geschlossene Schuhe wirken immer seriöser. Alternativ kann zu leichten Ballerinas oder Slippern gegriffen werden. Die gibt es auch in vielen dünnen Materialien. Auch die Accessoires dürfen nicht fehlen. Modeschmuck ist im Sommer eher eine schlechte Idee, da er durch den Schweiß schnell anläuft. Stattdessen bietet sich dezenter Echtschmuck an, der vielseitig kombiniert werden kann.

Der ideale Business-Look für den Sommer

Das ideale Bürooutfit für den Sommer sollte die Haut größtenteils bedecken, dabei aber locker sitzen und aus natürlichen Materialien bestehen. Offene Schuhe sind mit Vorsicht zu betrachten. Stattdessen bieten sich Ballerinas an. Wer dennoch viel schwitzt, sollte bei der Kleidung auch auf die Farbwahl achten. Auf schwarzen oder weißen Stoffen fallen Schweißflecken am wenigstens auf!

Foto: tiero – Fotolia




(Werbung)