By - - Kommentare deaktiviert für Studie: Das brauchen Männer und Frauen nach einem Beziehungsstreit

Es kommt in den besten Beziehungen vor: Der Streit war heftig, die Argumente provozierend, vielleicht ist sogar der ein oder andere Gegenstand geflogen. Und dann ist plötzlich Ruhe. Beide Partner ziehen sich zurück, reagieren sich ab, denken nach, kommen herunter. Eine Umfrage zeigt nun, was wir in dieser Situation am meisten brauchen – und was wir über die Bedürfnisse des anderen annehmen.

Emotionale Faktoren am wichtigsten

Die Forscher befragten für die Studie 74 Männer und Frauen. Sie sollten angeben, was sie nach einem Streit machen, um sich zu versöhnen. In einem zweiten Interview fragten sie, was man sich vom Partner nach einem Streit wünscht. Das Ergebnis: Beide, Männer und Frauen, sehen Kommunikation, Entschuldigung und Vergeben als am hilfreichsten an. Doch zwischen den Geschlechtern traten auch Unterschiede hervor.

So betrachten Männer Sex als relativ hilfreich. Er landete auf Platz 13 der 21 hilfreichsten Strategien, bei Frauen jedoch nur auf Platz 16. Diese wiederum sehen Tränen bei Männern als Zeichen ihrer Versöhnungsbereitschaft an. So sind Frauen eher gewollt sich zu versöhnen, wenn der Mann große Gefühle zeigt (Platz 10). Bei Männern landeten die Tränen auf Platz 19.

Versöhnungsart je nach Streitthema

Laut den Forschern decken sich diese Ergebnisse mit älteren Erkenntnissen. So leiden Männer besonders, wenn Frauen keine Lust auf Sex mit ihnen haben. Frauen hingegen schätzen emotionale Bekenntnisse. „Wenn ein Mann solche Verhaltensweisen zeigt, signalisiert er der Frau vielleicht, dass er sich auch in einer Elternschaft stärker engagieren würde, was für Frauen ein wichtiger Faktor ist“, schreiben die Autoren.

Sie vermuten allerdings auch, dass die jeweilige Versöhnungstaktik zum Streit passen muss. Ein Streit über Geld, lässt sich besser mit Worten beipflichten. Bei einem emotionalen Thema wie Eifersucht ist Versöhnungssex angebrachter.

Welche Strategien zur Versöhnung die Partner wählen, ist nicht das wichtigste. Die Hauptsache ist, dass sie sich überhaupt versöhnen. Denn ein großer Streit ist für jede Beziehung eine Probe und eine Stresssituation, die aufgelöst werden muss. Wer gut vergeben kann, ist klar im Vorteil.

Bildquelle: Thinkstock, 466176189, iStock, Ridofranz 

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter