By - - Kommentare deaktiviert für Stilratgeber: Hochzeitsoutfit für den Bräutigam

Der Bräutigam kann zwischen vielen Outfits für seine Hochzeit wählen. Neben der perfekten Passform und einem hohen Tragekomfort spielt auch der Schnitt eine große Rolle. Soll es ein klassischer Anzug sein, ein edler Smoking oder ein extravaganter Cut?

Welcher Anzug ist der Richtige?

Bestenfalls heiratet man nur einmal im Leben. Deswegen soll an diesem großen Tag alles stimmen. Das gilt auch für das Outfit des Bräutigams. Will er neben der Braut nicht verblassen, so sollte er sich genügend Zeit und Muße für die Wahl seines Anzugs nehmen. Wichtig ist dabei nicht nur, dass er schick aussieht, sondern dass das Outfit auch zu seinem Typ und seiner Persönlichkeit passt. Wer es lieber schlicht mag, greift am besten zum klassischen Hochzeitsanzug. Dazu passt ein helles Hemd, am besten in Weiß. Beige oder Creme sollten vermieden werden, da sie neben einem strahlend weißen Brautkleid schnell schmutzig wirken. Wer eine große Feier in edlem Rahmen plant, der kann zum festlichen Smoking greifen. Auch hier passt ein weißes Hemd am besten. Dazu trägt man klassischerweise eine schwarze Fliege. Wem der Smoking noch nicht festlich genug ist, der kann sich an einen Cut wagen. Dabei trägt man ein schwarzes Jackett und eine edle graue Hose. Normalerweise gehört ein auch ein grauer Zylinder dazu, der nach Belieben aber auch weggelassen werden kann.

Accessoires gezielt einsetzen

Wenn der Anzug gewählt ist, ist das Outfit längst noch nicht komplett. Accessoires sind ein wichtiger Bestandteil für ein abgerundetes Gesamtbild. Ein Einstecktuch wirkt zum Beispiel immer vornehm. Hochwertige Manschettenknöpfe können für einen Hingucker sorgen. Auch eine farbige Weste unter dem Sakko ist eine Möglichkeit das Outfit aufzupeppen. Wer sich traut, kann einen Hut tragen. Der zaubert jedem Hochzeitsoutfit eine gewisse Extravaganz. Wählen Sie klassische Schuhe, am besten aus glattem Leder. Die Farbe sollte zum Anzug passen. Schwarz geht immer gut, aber auch Farbtupfer sind erlaubt. Nicht zuletzt sollte ein gepflegter Geruch aufgelegt werden und die Haare zuvor beim Friseur hochzeitstauglich gemacht werden lassen.

Der perfekte Bräutigam

Wählen Sie ein Outfit, in dem Sie sich wohlfühlen und das Ihrem Stil entspricht. Wenn Sie sich verkleidet fühlen, wird man das an Ihrer Ausstrahlung merken. Wenn Cut und Co also eine Nummer zu viel für Sie sind, wählen Sie lieber einen klassischen Hochzeitsanzug. Auch darin kann man festlich und schick aussehen. Sprechen Sie vor dem Kauf mit der zukünftigen Braut. So können Sie verhindern, dass Ihre Outfits nachher nicht zusammenpassen.

Und hier finden Sie eine praktische Checkliste für Ihre Hochzeitsplanung.

Bild: Stefan Redel – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter