Sportuhren messen unterschiedlich genau

Köln – Träger von Sportuhren sollen sich nicht uneingeschränkt auf die GPS-Daten und andere Messwerte der Geräte verlassen. Die errechneten Daten sollte man eher entspannt sehen, rät der Tüv Rheinland.

Wie zuverlässig die Positionsdaten der Trainingshelfer sind, hängt immer auch von der Anzahl der verwendeten Satellitensysteme ab. Je nach Hersteller und Modell kann es da große Unterschiede bei der Genauigkeit geben. Ebenso verhält es sich mit den errechneten Daten zum Kalorienverbrauch oder gestiegenen Etagen.

Nutzer solcher sogenannten Wearables sollten außerdem ganz genau die Datenschutzerklärung lesen. Denn einige Hersteller behalten sich vor, erhobene Vital- und Positionsdaten für interne Zwecke zu nutzen oder sie an Drittanbieter zu verkaufen.

Fotocredits: Christin Klose
(dpa/tmn)

(dpa)
Das Frauen Magazin – einfach gut informiert

hier finden Sie Infos und Tipps für die Frau von heute

E-Bike-Ratgeber: Worauf Sie beim Pedelec-Kauf achten sollten

E-Bikes machen umweltfreundlich mobil und sorgen für Spaß an der Bewegung. Allerdings darf die Qualität des Zweirades aufgrund eines scheinbaren...

Ökomonitoring: Gifte in Superfoods

Während auf Bio-Waren in Deutschlands meist Verlass ist, stehen sogenannte Superfoods, wie Chia-Samen, Goji-Beeren oder Weizengras immer häufiger im Verdacht...

Bist du eine Schuhfetischistin?

Dieser Test verrät Dir, ob Du schuhsüchtig bist, oder nicht. Quiz powered by Mein-wahres-Ich.de Artikelbild: pixabay.com, moerschy, 1033637

Die neuesten Filme mit weiblichen Schauspielerinnen

Die Filmbranche generiert Jahr für Jahr enorme Umsätze, bringt einen Top-Film nach dem anderen heraus und sorgt so dafür, dass...

Stromsparend kühlen: Beim Kühlschrankkauf auf die Größe achten

Nachhaltig Leben und Wohnen ist seit Jahren im Trend. Wer auf die Effizienz von Haushaltsgeräten achtet, tut nicht nur der...

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.