By - - Kommentare deaktiviert für Smartphones unterm Weihnachtsbaum – die günstigsten Tarife auf einen Blick

Seit geraumer Zeit boomen die Smartphones und haben herkömmliche Handys bei Neuverkäufen fast gänzlich verdrängt. Inzwischen besitzen 60 Prozent der Deutschen ein Smartphone. Besonders zu Weihnachten wird sicherlich das eine oder andere Gerät als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum liegen. Doch um ein Smartphone auch richtig verwenden zu können, gehört ein passender Tarif inkl. Internetnutzung zwingend mit dazu. Aktuell werden dabei die Discounter immer beliebter und bieten sehr attraktive Tarife. Im Folgenden erhalten Sie einen Überblick zu den günstigsten Tarifarten.



Die Vertragstarife der großen Mobilfunkprovider
In der Vergangenheit dominierten die großen deutschen Provider mit den Vertragstarifen den Markt. Dabei schloss der Kunde einen Vertrag, meist über zwei Jahre, für feste monatliche Gebühren ab und bekam im Gegenzug ein subventioniertes Handy und diverse mobile Sprach- und Datenbudgets. Je nach Nutzungsverhalten konnten dabei Verträge unterschiedlicher Höhe abgeschlossen werden. Bei den Smartphones waren diese Provider zu Beginn die einzigen Anbieter, die auch mobile Datenflatrates im Portfolio hatten und bestimmten deshalb den Markt. Wer heute noch einen solchen Vertrag abschließen und auch ein subventioniertes Smartphone bekommen möchte, sollte Vieltelefonierer und Poweruser sein und deshalb auch die Provider mit der besten Netzabdeckung wie zum Beispiel die Telekom oder Vodafone nutzen. Bei der Telekom bieten die Complete Mobil und die Aktionstarife Special Complete Mobil ein recht gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Bei Vodafone sind es die Vodafone Red Pakete.

Die Angebote der Discounter
Den passenden Tarif bei den Discountern stellen Sie sich direkt im Mobildiscounter Shop im Internet durch die Auswahl einzelner Bausteine zusammen. In der Regel haben Sie dabei keine Vertragslaufzeiten und können einzelne Komponenten nach Bedarf hinzu oder weg buchen. Für das Smartphone reicht meist eine günstige Monatsflatrate mit einem ausreichend großen monatlichen Volumen. Ob Sie noch Sprachpakete oder SMS Pakete zusätzlich benötigen hängt von Ihrem persönlichen Telefonverhalten ab. Telefonieren Sie nur wenig, haben Sie im Vergleich zu festen Verträgen auch nur geringe Kosten. Sind Sie mit dem Provider nicht mehr zufrieden, können Sie in der Regel jederzeit wechseln, ohne Mindestvertragslaufzeiten beachten zu müssen. Günstige Tarife im Baukastenprinzip bieten zum Beispiel Congstar, blue, simyo, Aldi, Lidl, Tchibo und viele weitere mehr an. Dort kosten normale Gesprächsminuten meist zwischen sechs und neun Cent pro Minute, eine Internetflat für einen Monat knapp zehn Euro und so genannte All-Net-Flats für unbegrenztes Telefonieren in alle Netze und mit Internetflat sind ab ca. 20 Euro zu haben. Informieren Sie sich aber vor Abschluss, wie der Empfang in Ihrer Region aussieht, denn die Netzabdeckungen der einzelnen Discounter unterscheiden sich aufgrund der verschiedenen genutzten Netzprovider zum Teil erheblich.

Mobildiscounter die günstige Alternative für Smartphones
Wie auch unabhängige Verbrauchertests festgestellt haben, haben Sie die geringsten Kosten, wenn Sie sich Ihr Smartphone im normalen Handel besorgen und dazu einen passenden Tarif eines Mobildiscounters buchen. Teure Verträge scheinen eher ein Auslaufmodell zu sein und sind lediglich für die professionelle oder sehr ausgiebige Nutzung sinnvoll. Ein Handy per Vertrag zu kaufen sollten deshalb nur Poweruser und Vieltelefonierer in Erwägung ziehen.

Bild:Scanrail – Fotolia



Werbung