By - - Kommentare deaktiviert für „Siebte“ oder doch „Sechste plus zwei“? – So berechnet der Frauenarzt die Schwangerschaftswoche

Geburtstermin Viele werdende Mütter können die Frage in welcher Schwangerschaftswoche (medizinische Abkürzung: SSW) sie sich gerade befinden nicht genau beantworten. Andere kennen den Zeitpunkt der Befruchtung genau und sind durch die davon abweichende Berechnung ihres Frauenarztes verunsichert. Dabei ist es gar nicht so kompliziert, die genaue SSW zu errechnen.

So berechnet der Frauenarzt die SSW

Eigentlich kennen Sie den Tag der Empfängnis oder wissen durch den Schwangerschaftstest, in welcher Woche Sie sich befinden – und Ihr Frauenarzt sagt bei der ersten Untersuchung etwas ganz anderes? Der Gynäkologe berechnet die Schwangerschaftswoche zunächst vom Zeitpunkt des ersten Tages der letzten Periode aus. Dadurch befinden Sie sich nach seiner Berechnung am Tag des Ausbleibens der Regel in der fünften SSW. Genauere Angaben zum Alter des Embryos macht er erst bei den beiden regulären Ultraschalluntersuchungen, die zwischen der 9. und 12. sowie der 19. und 22. Woche stattfinden. Bei der ersten Ultraschalluntersuchung bestimmt der Arzt Geburtstermin und Alter nach der Größe des Embryos. Während der zweiten Untersuchung aktualisiert er seine Ergebnisse, indem er das Alter nach Länge, Kopf- und Brustumfang des Embryos berechnet. Mehr über die Entwicklung des Embryos in den Schwangerschaftswochen erfahren Sie hier.

Die genaue Berechnung der SSW

Der Gynäkologe geht bei einer durchschnittlichen Dauer der Schwangerschaft von 280 Tagen aus. Während das Alter des Embryos früher in Monaten gemessen wurde, wird es heute in Wochen angegeben. Der Grund dafür ist einfach: Die Kalendermonate sind unterschiedlich lang, damit sind genaue Zeitangaben nicht möglich. Eine Woche dauert dagegen immer sieben Tage – somit kann mit der Angabe der Schwangerschaftswoche das exakte Alter des Embryos angegeben werden. Auf den Tag genau ist das Alter bestimmt, wenn der Arzt Aussagen wie „sechste plus zwei“ tätigen kann. Dies bedeutet, dass seit dem ersten Tag der letzten Periode sechs Wochen und zwei Tage vergangen sind.

Das genaue Alter Ihres Embryos

Während der Ultraschalluntersuchungen stellt der Frauenarzt das genaue Alter Ihres Embryos fest. Mit Hilfe eines Schwangerschaftskalenders können Sie selbst stets auf den Tag genau bestimmen, wie weit Ihre Schwangerschaft fortgeschritten ist.

Foto-Credit: detailblick – Fotolia