By - - Kommentare deaktiviert für Sicheren Fußes durch die Schwangerschaft – Diese Schuhe helfen

Zum Ende der Schwangerschaft wird das Erscheinungsbild der werdenden Mutter immer niedlicher: Nicht nur, dass das kommende Ereignis den Bauch in Richtung Bombe formt. Nein, ungnädiger Weise geht das letzte Bisschen Eleganz flöten und weicht nun einem leicht watschelndem Gang. Wer jetzt noch High Heels trägt, verfügt entweder über ein verdammt gutes Balancegefühl oder ist schlicht und einfach lebensmüde.

Freiheit für die Füße

Eine gute Nachricht für alle, die schon lange mit hohen Absätzen und engen Pumps haderten: jetzt dürfen Sie getrost in etwas Bequemeres schlüpfen. Kein Mensch erwartet von Ihnen, dass Sie kurz vor dem Stichtag Ihren Stil mit Stilettos schleifen. Dazu die leider unschöne Wahrheit: im letzten Drittel der Schwangerschaft sorgen Wassereinlagerungen dafür, dass diese Schuhe eh gar nicht mehr passen. Der Fuß braucht nun Platz. Hohe Absätze sorgen dank des stetig steigenden Gewichts und des veränderten Schwerpunkts dafür, dass die Schwangere in eine ungesunde Hohlkreuzhaltung gezwungen wird. Viele werdende Mütter nehmen ohnehin schon diese Haltung ein, weil der Bauch nach vorne zieht. Ein paar Zentimeter weniger bringen Entlastung für den Rücken. Doch auch ultraflache Schuhe, wie zum Beispiel Ballerinas, sind wenig geeignet, da sie das Balancegefühl stören. Ein gutes Mittelmaß mit leichtem Absatz und flexibler Sohle ist jetzt das Beste – nicht nur für die Füße.

Schön schwanger auch mit bequemen Schuhen

Sie haben Angst vor beigefarbenen Schuhen aus der Orthopädieabteilung? Keine Sorge, auch bequeme Schuhe können modisch sein. Ein oder zwei Paar gute schöne Sneaker sind die Basis für eine modisch-elegante Garderobe in den letzten Monaten. Candice Cooper Sneaker für Damen sind ein Beispiel dafür, dass von bunt bis elegant jedes gewünschte Sneaker-Modell zu haben ist. Die Edelsneaker sind absolut büro-und ausgehtauglich. In der knöchelhohen Variante bieten sie den derzeit gelockerten Bändern besonders im Sprunggelenk einen leichten zusätzlichen Schutz. Ob mit Lederoberfläche, im schillernden Leo-Look oder in mädchenhaften Rosa können Sie Ihrem Stil auch mit Sneakern Ausdruck verleihen ohne bieder zu wirken. Da macht das Schwangersein wieder mehr Spaß. Präsentieren Sie sich in Ihren Farben und zeigen Sie stolz, was Sie mit sich herumtragen.

Pausen gönnen – Vor allem für die Füße

Ob Sitzen, Stehen oder Laufen – die Beine werden nun viel schneller müde und schwerer. Sorgen Sie für ausreichend Pausen. Legen Sie die Beine hoch und ziehen Sie die Zehen im Wechsel Richtung Schienbein und in die andere Richtung. So unterstützen Sie die Venenpumpe und den Abtransport des Wassers aus den Beinen. Achten Sie darauf, dass die Sockenbündchen nicht einschnüren. Ein Fußbad in lauwarmen Wasser erfrischt die Füße und bringt Entlastung. Danach sorgt ein kühlendes Beingel besonders in der warmen Jahreszeit für ein leichteres Gefühl. Gönnen Sie sich und Ihren Füßen öfter eine Pause – wie Ihr gesamter Körper erbringen Ihre „Fundamente“ gerade Höchstleistungen.

Foto: Thinkstock, Hemera, Kim Ruoff