By - - Kommentare deaktiviert für Schmuck zu Weihnachten – darauf ist zu achten

Gerade was Schmuck angeht, ist das Verschenken häufig eine Qual. Welche Ringgröße, Gold oder Silber, dezent oder protzig sind Dinge, die einem im Kopf schwirren. Doch so schwer muss das nicht sein.

Für die Finger statt auf die Finger

Ringe sind häufig sehr schwierig zu verschenken. Soll es ein wertvoller Liebesbeweis sein, empfiehlt es sich im Schmuckkästchen der Liebsten zu schauen und einen Ring für kurze Zeit auszuborgen, um ihn dem Juwelier zu zeigen. Der kann die Größe schnell definieren. Aber achtet darauf, dass der entsprechende Ring auch am richtigen Finger der Dame getragen wird. Schließlich gibt es auch Ringe für den Zeige- und Mittelfinger. Hier sind die Größen verschieden. Zur Not aber kann der Ring schnell nachträglich auf die passende Größe gebracht werden.

Bei Modeschmuck ist das meist einfacher. Wenn man sich bezüglich der Größe unsicher ist, und man auch nicht die Möglichkeit hat an einen Ring der zu beschenkenden Freundin zu kommen, wählt man einen verstellbaren Ring. Auch hier gibt es schöne Modelle mit kleinem oder großem Stein.

Ketten

Bezüglich der Größe muss man sich bei Ketten keine Gedanken machen. Hier ist vielmehr entscheidend, ob sie der jeweiligen Freundin, Tochter oder Frau auch gefällt. So gibt es beispielweise feine Ketten, lange Ketten, kurze Ketten oder die momentan sehr angesagten Statement-Ketten.

Aber wenn ihr eure Freundin kennt, solltet ihr eigentlich den Geschmack treffen können. Als Tipp: Gold ist angesagt. Und bunt und auffällig darf es zusätzlich sein. Denn gerade im Winter tragen wir meist dicke Pullover, die durch eine schöne Kette aufgewertet werden können. Und vor allem dann, wenn sie mit Liebe geschenkt wurde…

Bild: Starpress

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter