By - - Kommentare deaktiviert für Säure abbauen – leichter abnehmen

Fast die Hälfte aller Deutschen möchte abspecken. Tatsächlich gelingt es aber nur etwa fünf Prozent, ihr Idealgewicht zu erreichen. Neben mangelndem Durchhaltevermögen bremst oft eine Übersäuerung den Stoffwechsel aus. Dabei ist inzwischen bekannt, wie sich Diätkrisen und Jojo-Effekte wirksam vermeiden lassen. Die Mitarbeiter der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg haben im Rahmen einer placebokontrollierten Doppelblindstudie eine höchst erfolgreiche Abnehmstrategie erarbeitet. Dabei nahmen die Probanden am stärksten ab, wenn sie drei Faktoren kombinierten: regelmäßige Bewegung, basenreiche Ernährung mit dazwischengeschalteten Fastentagen sowie einen Säureabbau mit basischen Mineralstoffen.

Die Studienergebnisse wurden in einem neuen Diätprogramm alltagstauglich umgesetzt. Grundlage ist eine basenbildende Ernährung mit einem vermehrten Verzehr von Obst, Gemüse und Salat. Im Rahmen der Studie wurde diese mit der Einnahme von basischen Mineralstoffen – wie „Basica Direkt“ – ergänzt. Das Apothekenpräparat kann zum Abbau von überschüssiger Säure beitragen, die häufig beim Fettabbau entsteht. So kann das Auftreten von Diätkrisen verhindert und die Gewichtsreduktion unterstützt werden. Unter www.basica.de steht eine kostenlose Broschüre zum Download bereit, die leckere basische Rezepte für eine Woche enthält. Die Mahlzeiten erfordern keine außergewöhnlichen Zutaten und sind ohne großen Aufwand zuzubereiten. Praktische Unterstützung beim Abnehmen bieten ein Trainingsplan und ein Tagebuch in der Broschüre.

Mittags: Avocado-Salat

Zu den einfachen Rezepten für kalorienreduzierte, basische Gerichte gehört ein köstlicher Avocado-Spinat-Salat. Mit nur 330 kcal ist er ein leichtes Mittagessen.

Zutaten:
Für 2 Personen: 300 g junger Blattspinat,
 200 g weiße Champignons, 
1 Avocado, 300 g Kirschtomaten, 1 Apfel, 1 TL Sesamöl, 2 EL Sonnenblumenkerne
Dressing:1/2 Bund glatte Petersilie, Saft von 1/2 Zitrone, 2 EL Apfelsaft, 1 EL Agavendicksaft, 
4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer

Zubereitung

Spinat waschen und trocken schleudern. Champignons in Scheiben schneiden. Den Kern aus der Avocado lösen, diese schälen und in Spalten schneiden. Apfel waschen, Kerngehäuse entfernen und fein würfeln. Für das Dressing Zitronensaft, Apfelsaft, Agavendicksaft und Öl in einer großen Salatschüssel verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie fein hacken und untermischen. Sesamöl in einer Pfanne erhitzen, Sonnenblumenkerne darin ca. 2 Min. rösten, dann herausnehmen. Spinat, Pilze, Avocado, Tomaten und Apfel mit Dressing mischen. Mit Sonnenblumenkernen bestreuen.(djd). 

Nährwerte: Brennwerte 3330kcal/1381 KJ, Eiweiß 6 g, Fett 29 g, Kohlenhydrate 11g

Foto: djd/Säure-Basen-Kochbuch „Jeden Tag basisch genießen“/Gräfe und Unzer/Coco Lang