By - - Kommentare deaktiviert für Professionelles Product-Placement – Stars als Werbemittel

eine frau im mantel im winterFür Unternehmen spielt die Werbung eine sehr große Rolle und es gibt viele Wege, die gewünschte Zielgruppe auf sich aufmerksam zu machen. Eine besondere Art der Werbung ist das Product Placement, bei dem die angepriesenen Waren perfekt in Szene gesetzt und im Alltag – zum Beispiel von bekannten Stars – getragen oder genutzt werden.



Stars als Werbemittel

Stylish wie die Stars – jeder schaut gespannt auf das Leben und den Stil seines Lieblingspromis. Die Unternehmen machen sich diesen Umstand zum Vorteil und statten die Prominenten mit Ihren Artikeln aus. Bekannte Frauen tragen daher oft Schmuck oder Kleidung von Designern und machen diese teilweise weltweit bekannt. Prominente Männer, Sportler und Schauspieler tragen schicke und moderne Anzüge und Uhren, werden aber vor allem mit Autos ausgestattet. Wenn Ihr Idol mit einem teuren Sportwagen in Funk und Fernsehen zu sehen ist, stellen Sie sich mit Sicherheit auch vor, in dem Wagen Ihres Stars zu fahren. In vielen Fällen ist dieser Weg der Werbung auch die Initialzündung zum Kauf eines der Produkte, die von den Stars angepriesen werden.

Werbeauftritte mit großer Wirkung

Die Ausstattung der Stars mit den Artikeln der Unternehmen und Designer ist für diese zwar nicht besonders günstig, aber effektvoll. Denn Promis werden von vielen bewundert und kopiert. Die Boulevardpresse stürzt sich geradezu auf die Kleidung den Schmuck der weiblichen Stars und macht auf diese Weise kostenlose Werbung für die jeweiligen Unternehmen. Die Zielgruppe wird damit auch in Zeitschriften und Fernsehformaten angesprochen, in der Hoffnung, dass Sie die Artikel Ihrer Stars kaufen.

Product Placement im Film

Die Werbewirkung des Product Placement soll neben der Schönheit und der Exklusivität der Artikel auch den Nutzen im Alltag aufzeigen. So werden beispielsweise neue Autos von großen Autokonzernen bewusst in Filmproduktionen „eingekauft“. Mercedes, Volkswagen, Audi, Fiat oder eine andere Firma nutzt also den jeweiligen Film, um dort sein neues Fahrzeugmodell prominent zu vermarkten – natürlich gegen Bezahlung.

Bild: drubig-photo – Fotolia