By - - Kommentare deaktiviert für Kontaktlinsen im Winter? Pflegetipps für die Augen

Kontaktlinsenträger haben in der kalten Jahreszeit noch mehr als andere Menschen mit trockenen, brennenden Augen zu kämpfen. Eine sorgfältige Pflege der Augen und der Linsen ist daher unerlässlich. Worauf es dabei im Einzelnen ankommt, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Gerade im Herbst ist der richtige Umgang bei Kontaktlinsen wichtig. Sonst kann das Auge Schaden nehmen.

Mehr Feuchtigkeit für Augen und Linsen

Trockene Heizungsluft ist eine Strapaze für die Augen und kann zu unangenehmen Reizungen führen. Für Kontaktlinsenträger ist es daher besonders wichtig, die Augen mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Dazu eignen sich beispielsweise spezielle Augentropfen, in denen der Wirkstoff Hyaluronsäure enthalten ist. Dieser trägt zur Stabilität des natürlichen Tränenfilms bei und verhindert auf diese Weise zugleich Schäden an der Kontaktlinse. Auch Ablagerungen werden vermieden, sodass der Tragekomfort der Linsen erheblich erhöht wird. Außerdem gilt: Wer mit dem Auto fährt, sollte darauf achten, dass die warme Heizungsluft nicht direkt in den Gesichtsbereich und damit in die Augen gepustet wird.

Für das nachmittägliche Schläfchen im Bett oder auf dem Sofa sind normale Linsen in der Regel nicht geeignet. Auf dem Markt sind jedoch spezielle Kontaktlinsen erhältlich, die extrem sauerstoffdurchlässig sind und bis zu 30 Tage am Stück getragen werden können.

Mit Kontaktlinsen in die Sauna

Viele Menschen gehen im Herbst regelmäßig in die Sauna, um dem nasskalten Wetter zu entfliehen und das Immunsystem zu stärken. Auch Kontaktlinsenträger müssen darauf nicht verzichten. Grundsätzlich sind Tageslinsen besser für den Saunabesuch geeignet, weil sie anschließend einfach entsorgt werden können – eine große Auswahl finden Sie beispielsweise hier. Die Temperaturschwankungen und die Feuchtigkeit machen den Linsen in der Regel nichts aus. Wer sich nach dem Saunieren im Tauchbecken abkühlen möchte, sollte dabei jedoch die Augen schließen, damit die Kontaktlinsen nicht aus den Augen gespült werden.
Während einer Grippe oder einer Erkältung muss damit gerechnet werden, dass der Tragekomfort beeinträchtigt wird. Falls möglich, sollte in dieser Zeit ganz auf die Linsen verzichtet werden, um Augenreizungen zu vermeiden.

Auch im Herbst den Durchblick behalten

Kontaktlinsenträger müssen auch in der kalten Jahreszeit nicht auf ihre unsichtbare Sehhilfe verzichten – solange sie darauf achten, dass die Augen stets feucht bleiben. Auch in der Sauna und im Krankheitsfall gelten bestimmte Verhaltensregeln, die unbedingt berücksichtigt werden sollten, damit Augen und Kontaktlinsen keinen Schaden nehmen.

Bild: pavel Chernobrivets – Fotolia