By - - Kommentare deaktiviert für Ostersprüche: Grußkarten zu Ostern kreativ gestalten

Ostersprüche verschicken, am besten noch auf einer selbst gestalteten Grußkarte, das verbreitet Frühlingslaune und Feiertagsstimmung. Weihnachtskarten verschicken kann jeder. Grußkarten zu Ostern werden viel seltener versendet, machen aber genauso viel Freude.

Ostersprüche sind die ideale Gelegenheit, mal etwas kreativ zu sein. Abgesehen davon, dass man gerade zu Ostern Motivkarten wunderbar selber basteln kann, lässt sich eine Grußkarte auch inhaltlich leicht aufpeppen. Statt immer nur das gleich „Frohe Ostern!“ darf es ruhig mal etwas mehr sein. Kleine Reime, Osterwitze oder ein Frühlingsgedicht – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. „Mein Festtagswunsch zur Osterzeit: Habt Sonne, Frühling, Heiterkeit!“

Ostersprüche: klassisch oder humorvoll

Am schönsten sind natürlich die Sprüche, die sich der Kartenschreiber selbst ausgedacht hat. Mit ein wenig Übung und kleinen Reimspielchen findet man viel schneller zum ersten selbst erdachten Gedicht, als man denkt. Doch wer sich das nicht zutraut, findet auch eine reiche Auswahl an Ostersprüchen in der klassischen Literatur.

„Es ist das Osterfest alljährlich, doch für den Hasen recht beschwerlich.“ (Wilhelm Busch)

Ob nun in ausschweifenden, romantischen Dichtungen oder humorvollen Einzeilern – die deutschen Poeten haben schon vor langer Zeit damit begonnen, die wunderbare Welt der Frühlingsgefühle in Versform festzuhalten. Also einfach mal Omas alten Gedichtband geschnappt und in den Seiten geblättert. Zwischen all den klassischen Reimen findet sich sicherlich das eine oder andere Frühlingsgedicht.

„Der Osterhas‘, der kann nicht ruhn‘. Hat alle Pfoten voll zu tun.
Und daher liefert er im Trab, Euch meine besten Grüße ab.“

Grußkarten mit Osterwitzen

Als Ersatz für gereimte Ostersprüche eignen sich natürlich auch Osterwitze. Ob nun einer der unzähligen „Haddu…“-Hasen-Witze oder Neues aus dem Hühnerstall – eine kleine heitere Anekdote verbreitet gute Laune und macht aus einer langweiligen Grußkarte eine willkommene Abwechslung. So kann man ganz leicht liebe Grüße übermitteln, sich mal wieder in Erinnerung bringen oder einfach mal Danke sagen. Also heißt es: sich Anregungen holen, kreativ werden und die Stifte beim Grußkarten Schreiben so richtig zum Glühen bringen.