By - - Kommentare deaktiviert für Natürliche Basis für die Schönheit

Gut aussehen möchte jede Frau – aber nicht jede möchte dafür täglich stundenlang im Bad stehen und sich schminken und stylen. Viel schneller kommt man zum gewünschten Ergebnis, wenn schon die Basis stimmt: Eine gesunde, frisch aussehende Haut, glänzendes, kräftiges Haar und feste Fingernägel wirken auch ohne großes Styling attraktiv. „Die natürliche Basis für Schönheit lässt sich nicht nur mit der richtigen Pflege von außen, sondern auch mit einer ausreichenden Zufuhr an Nährstoffen von innen heraus unterstützen“, weiß Beautyexpertin Beate Fuchs vom Verbraucherportal Ratgeberzentrale.

Extraportion Nährstoffe

Nahrung für die Schönheit sollte reich an Vitaminen und Mineralstoffen sein. Die Grundlage bilden hier viel Obst und Gemüse, dazu gesunde Fettsäuren aus fettem Seefisch und Pflanzenöl. Eine lange Tradition in Sachen Schönheit hat auch die Hirse. Das seit Jahrtausenden genutzte Getreide wurde schon in der Vergangenheit nicht nur wegen seiner Nahrhaftigkeit geschätzt. Hirse schmeckt etwa als Risotto, Grütze oder in Bratlingen verarbeitet. Bei den Vitaminen und Mineralstoffen tun sich Biotin, Zink und Selen sowie Vitamin E als Beauty-Nährstoffe hervor. Eine Extraportion dieser Nährstoffe, ergänzt mit Hirseextrakt, liefern beispielsweise die neuen „Haut Haare Nägel Trinkampullen“ von tetesept. Sie schmecken nach Kirsche und können quasi als Beautydrink to go zweimal wöchentlich unkompliziert genossen werden. Unter www.tetesept.de gibt es mehr Informationen.

Trinken hält die Haut straff

Pralle, glatte Haut benötigt außerdem viel Feuchtigkeit. Deshalb ist es für eine gute Schönheitspflege von innen wichtig, mindestens zwei Liter Flüssigkeit am Tag aufzunehmen. Wasser, Kräuter- und Früchtetees, Fruchtsaftschorlen und ergänzend Buttermilch oder Kefir sind empfehlenswert. Alkohol dagegen ist ein Feind des guten Aussehens, er sollte deshalb – wenn überhaupt – nur sparsam genossen werden. Und auf das Rauchen sollte man lieber gleich ganz verzichten – gegen den ungesunden Qualm kommt keine noch so gute Ernährung an.(djd)

Foto: djd/tetesept/thx

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter