By - - Kommentare deaktiviert für Modezeitschriften – immer informiert in Sachen Lifestyle und Mode

Im eigentlichen Sinne sind Modezeitschriften Fachzeitschriften, die vor allem Angehörige des Schneidergewerbes und der Modebranche über Neuheiten informieren sollen. Im weitesten Sinne haben sich diese Modemagazine allerdings zu Zeitschriften für Frauen entwickelt, die mit Artikeln über die aktuellen Trends für modische Kleidung, Kosmetiktipps, Artikeln über Handarbeiten und Schnittmustern eher der Unterhaltung eines breiten Publikums dienen. So findet sich in den meisten Haushalten mindestens ein Prämienabo für eine Modezeitschrift wie Elle, Burda Moden, Vogue oder Freundin.

Die Anfänge der Modezeitschriften

Die ersten Modezeitschriften erschienen, wie nicht anders zu erwarten, in Frankreich, das schon im 17. Jahrhundert zu den tonangebenden Ländern in Sachen Mode zählte. Modische Neuheiten, die am französischen Königshof getragen wurden, präsentierten sich in den Jahren 1672 bis 1792 im „Almanach Royal“ oder im „Mercure Galant“ der breiten Masse der Adligen. Die erste bedeutende Modezeitschrift im deutschsprachigen Raum wurde erst 1786 veröffentlicht. Das „Journal des Luxus und der Moden“ war der Vorreiter für Modezeitschriften wie „Zeitung für die elegante Welt“, „Die Modewelt“ und „Der Bazar“, welche von 1801 bis 1924 für die Modeinformationen der deutschen Dame von Welt zuständig waren. Auch die Herren brauchten auf allgemeine Informationen zu Modetrends nicht verzichten. Um 1731 herum wurde erstmals das „Gentlemen‘s Magazine“ in London herausgebracht. Es war eines der ersten, regelmäßig erscheinenden Druckerzeugnisse, welches Artikel zu verschiedenen Themen des öffentlichen Interesses enthielt.

Modezeitschriften – Tradition und Moderne

Ein Haushalt, der ein Prämienabo der „Vogue“ nutzt, liegt im Trend. Diese Modezeitschrift hat seit 1892 alle Wirren des Modezeitschriften-Marktes überlebt und sich international bis heute gehalten. Ebenso wie „Harper´s Bazaar“, welche bereits seit 1867 bekannt ist und monatlich in 18 verschiedenen Ländern im Prämienabo erscheint. Eine etwas jüngere, aber nicht minder beliebte Vertreterin der Modezeitschriften ist die „Elle“, die seit 1945 ihren festen Platz in der Modebranche hat und monatlich in über neunzig Ländern erscheint. Für eine Modezeitschrift sollte man sich allerdings grundsätzlich erwärmen, egal für welche, will man in Sachen Mode, Kosmetik, Lifestyle und Leben auf dem Laufenden bleiben.

Bild stammt von: svort – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter