By - - Kommentare deaktiviert für Mischhaut: Tipps für die richtige Pflege

Um eine optimale Hautpflege zu gewährleisten muss unbedingt der jeweilige Hauttyp berücksichtigt werden. Insbesondere die Pflege der so genannten Mischhaut gestaltet sich oftmals problematisch, da diese weder zu 100% normal oder fettig, noch völlig trocken ist. Bei der Reinigung von Mischhaut und der Auswahl der richtigen Pflegeprodukte sollten daher einige wichtige Punkte beachtet werden.

Typische Probleme einer Mischhaut

Während die Wangen bei der Mischhaut zur Trockenheit neigen, ist die so genannte T-Zone, also der Stirn-und Nasenbereich, eher fettig. Diese Kombination aus verschiedenen Hauttypen macht die Reinigung und Pflege der Mischhaut problematischer als die der rein trockenen oder rein fettigen Haut. Während die Wangen mit feuchtigkeitsspendenden Cremes und Lotionen gepflegt werden müssen, haben diese Produkte auf die bereits fettigen Bereiche eine nachteilige Wirkung. Die Hauptursache für Mischhaut liegt in den ungleich verteilten Talgdrüsen, die an einigen Stellen eine höhere Dichte haben als an anderen. Bei Menschen mit Mischhaut sind das neben der T-Zone oftmals auch Schultern, Brust und Rücken.

Mischhaut richtig pflegen: Tipps

Bei der richtigen Tagespflege der Mischhaut kommt es insbesondere darauf an, die bereits fettigen Stellen nicht noch weiter zu überfetten, gleichzeitig jedoch die trockenen Bereiche mit ausreichend Feuchtigkeit zu versorgen. Zweimal täglich sollte die Haut gründlich mit warmem Wasser und einer milden Reinigungslotion gereinigt werden, um sie von toten Hautschüppchen, überschüssigem Fett und Schmutz zu befreien. Auch ein gelegentliches Gesichts-oder Ganzkörperpeeling trägt dazu bei, das Gleichgewicht der Haut aufrecht zu erhalten und frisch und gepflegt auszusehen. Nach der Reinigung sollte der Stirn-und Nasenbereich entweder gar nicht oder nur mit einer Creme behandelt werden, welche speziell für fettige Haut geeignet ist. Für das restliche Gesicht ist ein Produkt für trockene Haut zu wählen. Um die Talgdrüsenproduktion der fettigen Stellen nach und nach zu reduzieren, kann auf Cremes mit Silizium oder Zink zurückgegriffen werden.

Für eine schöne und gesunde Haut

Bei der Pflege von Mischhaut die richtige Balance zwischen feuchtigkeitsspendenden und entfettenden Pflegeprodukten zu finden, ist nicht leicht. Je besser man seine eigene Haut und ihre Reaktionen auf verschiedene Produkte kennt, umso leichter ist es jedoch, das richtige Maß an Pflege und die passenden Lotionen und Cremes zu finden.

Web-Tipp:

Sie interessieren sich für Pflegeprodukte für Mischhaut? Auf den folgenden Seiten finden Sie beispielsweise  Informationen über mattierende Pflege von Florena im Test

Bild: krimar – Fotolia