By - - Kommentare deaktiviert für MCM – Ein Markencomeback

1975 gründete Designer Michael Cromer das Label MCM in Bayerns Landeshauptstadt München. Anfangs stellte er ausschließlich Taschen her. Stars und Sternchen sowie Luxusliebhaber trugen die Taschen mit großem Stolz… vorwiegend in den 80er Jahren. Etwa so wie vor einigen Jahren noch Louis Vuitton.

Der Fall des Labels

Ende der Neunziger wurde Unternehmer und Gründer Michael Cromer mehrfach wegen Steuerhinterziehung angezeigt, weshalb er sich in die Schweiz absetzte. 2000 wurde er dann jedoch zu zwei Jahren Haft verurteilt, die auf Bewährung ausgesetzt wurden. Damit einhergehend verlor das Label MCM (Kurzform für Moderne Creation München) an seinem guten Ruf und die Lederwaren verschwanden schlagartig aus den Regalen der Kaufhäuser.

Aufgrund der Steuerhinterziehung konnte dem Label kein Kredit mehr gewährt werden. Folge war der Rechteverkauf der Marke MCM. Der erhoffte Erfolg aber konnte nicht generiert werden, was auch daran lag, dass die Wandelbarkeit des Labels nicht groß war. So waren alle Handtaschen mit dem MCM-Logo bedruckt. Hauptfarben waren ein heller und ein dunkler Braunton.

Sung-Joo Kim, die Heilsbringerin

2005 wurde MCM letztlich an die Unternehmerin Sung-Joo Kim verkauft, die die Rechte bis heute innehält. Die koreanische Inhaberin brachte das Label MCM schon in den 80ern auf den asiatischen Markt, weshalb ihr großes an dem neuen Projekt lag. So ernannte sie den Berliner Designer Michael Michalsky als neuen Kreativchef.

Seitdem gibt es nun auch modernere Formen und Modelle der Marke MCM. Das Motto: Für jeden soll etwas dabei sein. Ganz egal ob schlicht, klassisch oder flippig, jede Dame kann ihr Modell finden. Voraussetzung: Liquidität. Denn auch heute noch sind die Modelle kostspielig. Wer erst einmal einen kleinen Schritt in Richtung Luxus nehmen möchte, kauft sich einfach eine schöne Geldbörse für etwa 120 €. So beispielsweise bei Zalando erhältlich.

Meine Meinung

Ich selber stand der Marke MCM immer kritisch gegenüber. Mittlerweile aber habe auch ich das ein oder andere schöne Modell gefunden, auf das nicht überall das Logo geprägt wurde und die Farben eher ins knallige anstatt ins Braun gehen… Aber seht selbst!

Bild: Screenshot – https://www.mcmworldwide.com

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter