By - - Kommentare deaktiviert für Laufender Urlaub: Natur- und City-Prints auf Kleidungsstücken

Sind sie Euch auch schon aufgefallen?! Postkarten-Prints auf Bikinis, Badeanzügen, Shorts, Kleidern und Co. Die bunten Prints ziehen die Blicke auf ihre Trägerin – garantiert!


Die weiblichen Stars und Designer tragen sie schon: die großflächigen Prints. Dabei spielt es für sie keine Rolle, ob auf Kleid, Rock oder gar Blazer. In nur wenigen Sekunden zieht man sich den Urlaub an. Dabei habt Ihr die Wahl zwischen City-Prints, wie beispielsweise Bildausschnitte von Paris, New York und Co. oder Landschafts-Prints, wie zum Beispiel sonnigen Plätzen am Strand inklusive grüner Palmen oder aber Sonnenuntergänge im Herbst am See oder im Wald.

Mit all diesen Teilen habt ihr die Möglichkeit von der Realität in eine Traumlandschaft zu schlüpfen. Während Designer wie Mary Katrantzou, Joop oder Victoria Beckham eine der ersten waren, ziehen mittlerweile auch bezahlbare Modehäuser wie Vero Moda oder Zara nach. Noch ist die Auswahl zwar überschaubar, aber online sollte die Suche eigentlich leicht fallen. Ein gutes Beispiel dafür: der britische Versandhandel ASOS.

Styling-Ideen für Mutige und weniger Mutige

Für die Print-Anfänger bietet es sich an erst einmal ein Teil zu shoppen. Kombiniert zum Postkarten-Rock beispielsweise ein schlichtes Top oder zum Shirt eine schlichte Shorts. Wer hingegen etwas mutiger ist, der kombiniert wild. Der Postkarten-Allover-Look sieht gerade beim Shoppen in der Innenstadt super aus. So kombiniert Ihr einfach eine Print-Shorts mit einem bunten T-Shirt und einem Print Blazer. Wichtig: Beide Prints müssen einander einen Kontrast bieten. Farblich aber dürfen sie gerne zusammenpassen.

Bild: Screenshot: http://www.asos.de/

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter