By - - Kommentare deaktiviert für Kleine Räume größer aussehen lassen

Ein kleines Zimmer kann man zwar nicht vergrößern, aber sehr wohl größer wirken lassen. Das funktioniert durch geschickte Einrichtung, Farbwahl oder Beleuchtung. Wir nennen Ihnen die besten Tricks!

Farben möglichst hell

Helle Farben lassen einen Raum luftiger erscheinen und ihn optisch größer wirken. Idealerweise setzen Sie Farben nur gezielt ein. Weiß, auch in Pastelltönungen, dehnt sich aus und damit auch der Raum. Tür- und Fensterlaibungen oder Schrägen sollten ebenfalls reinweiß gestrichen werden. Lange und schmale Zimmer erscheinen breiter, wenn die längeren Wände in einer hellen Farbe gestrichen sind, die kürzeren in einer dunkleren. Bei einer farbigen Tapete Falls wirkt ein schmaler weißer Streifen direkt unterhalb der Zimmerdecke.

Lichtinseln und freie Fenster

Bei kleinen Räumen gilt immer: Verwenden Sie mehr als eine Lampe. Gerade in kleinen Zimmern sind verschiedene Lichtinseln ideal. So wird der Raum in mehrere Teile gesplittet und wirkt größer. Wandlampen und Deckenfluter beispielsweise lassen einen Raum größer und höher erscheinen. Ebenso sollten die Fenster in kleinen Räumen so frei wie möglich gehalten werden. Ein Verzicht auf Gardinen oder der Einsatz eines Plissees bringen sehr viel mehr Licht ins Zimmer. Ist ein Vorhang oder ein Plissee als abendlicher Sichtschutz notwendig, bieten sich helle Farben ohne auffällige Muster an. Im Blog von Plissee-Spezi finden sich noch viele weitere Tipps rund ums Thema Plissee. Weder Möbelstücke noch große Pflanzen sollten in den Fensterbereich ragen.

Weite durch Spiegel und Bilder

Auch Dekoartikel können dazu beitragen, einen Raum optisch größer wirken zu lassen. Zum Beispiel Spiegel. Dabei ist darauf zu achten, dass der Spiegel gegenüber einer hellen oder – noch besser –lichtdurchfluteten Fläche angebracht wird. So fängt er Licht auf und wirft es wieder zurück. Auch große Bilder vergrößern einen Raum optisch. Sie sollten dabei weit weg von einem großen Sofa oder Schrank aufgehängt werden. Dadurch fällt der Blick automatisch weg von den großen Möbelstücken und hin zum Bild. Das wiederum erzeugt ein Gefühl von Weite. Mehrere kleine Bilder nebeneinander dagegen lassenden Raum kleiner erscheinen.

Augen auf beim Bodenbelag!

Gerade große Fliesen tragen dazu bei, ein Zimmer geräumiger erscheinen zu lassen, ebenso Kachelmuster. Schräg angeordnete Fliesen sorgen für einen weitläufigeren Eindruck. Beim Belag des Bodens können Sie auch dunkle Töne heranziehen, dann sollten Sie aber auf eine helle Wandfarbe achten – sonst wird’s schnell wieder beengt.

Einheitlicher Stil bei den Möbeln

In kleinen Räumen bietet sich leichter Einrichtungsstil an – etwa der Purismus. So bleiben die Möbel dezent im Hintergrund. Ein wildes Durcheinander beim Stil bewirkt das Gegenteil: So fällt jedes Möbelstück besonders auf. Wer bereits vorhandene Möbel nutzen möchte, kann die alten Stücke in der Farbe der neuen anstreichen und so ein einheitliches Gesamtbild schaffen. Und auf einmal vertragen sich der Landhaus-Stuhl und das funktionale Regal prima!


IMG: Thinkstock, iStock, poligonchik