By - - Kommentare deaktiviert für Inspiration fürs Abnehmen: Hier finden wir sie

Wenn die Pfunde purzeln sollen, ist die Motivation mindestens genauso wichtig wie der richtige Ernährungsplan. Doch woher nehmen wir sie am besten? Drei Tipps gibt es hier.

1. Online-Magazine

Online-Magazine zum Thema gesunder Lifestyle sind für all diejenigen etwas, die sich mit einem monotonen Plan schnell langweilen und immer wieder neue Impulse brauchen, um ihre Diät durchzuhalten. Das Themenspektrum ist bewusst weit gehalten. Wer Pfunde purzeln lassen möchte, liest hier Wissenswertes zu den wichtigsten Pfeilern einer Diät: Ernährung, Sport, Motivation und Selbstwertgefühl. Inspiration zum gesunden Leben gibt es zum Beispiel im Qjo Life-Magazin. Hier finden Interessierte eine Mischung aus Rezeptideen für leichte Snacks mit viel Eiweiß, Bewegungstipps und Ernährungsinfos.

2. Instagram-Account oder Foren

Diäthaltende brauchen den Austausch mit Gleichgesinnten. Denn es ist wohltuend sich mit anderen über die gestrige Schoko-Sünde, den geschwänzten Work-out oder die sich nicht bewegende Nadel auf der Waage auszutauschen. Eine Möglichkeit dazu sind Foren. Wer nicht so viel von sich selbst preisgeben möchte, kann Personen auf Instagram folgen. In dem sozialen Netzwerk tummeln sich viele Abnehmwillige und Fitnessfreaks, die ihre Erfahrungen über Bilder ihren Followern mitteilen. Msjeanettejenkins zum Beispiel hat über 400.00 Abonnenten und ist damit eine kleine Instagram-Berühmtheit: Kein Wunder, denn sie ist die Personal-Trainerin von allerhand Hollywood-Stars wie Kelly Rowland oder Pink.

3. Blogs

Die Welt der Blogs, die sich mit gesunden Lebensweisen befassen, ist groß. Die meisten bedienen eine bestimmte Nische. So gibt es Seiten, die sich Sportthemen widmen. Andere Seiten konzentrieren sich auf Yoga. Weitere nehmen bestimmte Ernährungsweisen in den Fokus wie Low Carb oder High Protein. Auf der Suche nach Informationen für die eigene Ernährungsumstellung oder Diät sollte man also am besten wissen, welche Themen speziell für einen selbst interessant sind. Natürlich gibt es auch hier sehr persönliche Seiten, die an Tagebücher erinnern. Mit diesen Blogs können wir Freude und Frust des Abnehmens direkt mitverfolgen und nachempfinden, so wie auf „Minus 35 Kilo“.

Bild: Thinkstock, 179103931, iStock, shironosov

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter