By - - Kommentare deaktiviert für Immer im Trend: Uhrenklassiker für Frauen

Frauen haben oftmals mehrere Armbanduhren, die sie je nach Outfit oder Gemütslage tragen. Meist sind es preiswertere Modelle der Kategorie Modeschmuck. Aber früher oder später wächst bei vielen Frauen der Wunsch, eine wertvolle, edle Uhr für besondere Anlässe zu besitzen. Da solch eine Uhr ein langjähriger Begleiter ist, sollte sie sorgsam ausgewählt werden. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das passende Modell finden.

Welche Uhr passt zu mir?

Wenn Sie für eine edle Uhr tiefer in die Tasche greifen möchten, sollten Sie sich zuerst Gedanken machen, welche Uhr perfekt zu Ihnen passt. Obwohl natürlich das Budget über den Höchstpreis einer Uhr entscheidet, sollten Sie bedenken, dass hochwertige Materialien, gute Verarbeitung und Wertbeständigkeit bei einer Markenuhr am ehesten gewährleistet sind. Die etwas teurere Investition in eine Markenuhr lohnt sich aber immer.

Überlegen Sie sich vorab, welche Materialien Sie am schönsten und angenehmsten finden. Soll es Gold oder Silber sein, ein Leder- oder ein Metallarmband? Bedenken Sie auch das Gewicht der Uhr. Eine große Uhr mit Metallarmband ist deutlich schwerer als ein kleines Modell mit Lederarmband.

Wichtig ist auch, eine Uhr zu wählen, die zu Ihrem Kleidungsstil passt. Kleidung, Schmuck und Uhr sollen ja harmonieren. Überdenken Sie auch, zu welchen Anlässen Sie die Uhr tragen möchten. Soll es eine Uhr vor allem für festliche Anlässe sein oder eher ein Allround-Modell für jeden Tag? Grundsätzlich entscheiden müssen Sie ferner, ob die Uhr ganz klassisch mit Zeigern ausgestattet sein soll, oder mit digitalem Display.

Wie immer im Leben: Sie haben die Qual der Wahl

Bei den weiteren grundsätzlichen Überlegungen geht es dann mehr ins Detail.

  • Soll die Uhr ein Quarz-Uhrwerk haben oder mechanisch sein?
  • Ist eine Datumsanzeige nötig?
  • Soll die Mondphase angezeigt werden?

Wichtiger Nebenaspekt: Probieren Sie alle Zusatzfunktionen möglichst noch im Geschäft aus. Schwergängige Bedienelemente und fummelige Knöpfe gefährden Ihre Geduld und Fingernägel. Ist geplant, die Uhr auch im Office zu tragen, achten Sie darauf, dass sie nicht zu protzig und glitzernd ist, das wirkt schnell unseriös. Klassische, dezente Modelle sind im Geschäftsleben die bessere Wahl.

Als Allrounder sind immer noch die etwas größeren Modelle, die eigentlich für Männer gedacht sind, gefragt – aber in dezenterer, nicht zu dicker Ausführung. Luxuriös wirken sogenannte Cocktailuhren, das sind kleine Modelle mit eckigem Zifferblatt. Gefragt sind auch gebrauchte Klassikermodelle jeweils aus der gewünschten Epoche. Uhren aus den Dreißiger- und Sechziger-Jahren und auch die breiteren Armbänder der Siebziger stehen hoch im Kurs. Eine Übersicht neuer Uhren finden Sie online auf http://www.wempe-glashuette.de/.

Moderne Klassiker aus der Manufaktur

Die moderne, modebewusste, gutverdienende Geschäftsfrau rückt mehr und mehr in den Fokus der großen Uhrenmanufakturen. Und interessanterweise reagieren die Manufakturen schnell auf die neuesten Trends: Automatische Damenuhren mit mechanischem Werk stehen im Vordergrund. Frauen haben mittlerweile eine überwältigend große Auswahl an klassischen Uhren. Ausgeschlossen, hier nicht das passende Modell zu finden.

Bildquelle: Thinkstock, 511059519, iStock, SanneBerg

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter