By - - Kommentare deaktiviert für Hochzeitskleid Kauf: Ein Ratgeber

Jetzt im Frühling und Sommer beginnt wieder die Hochzeits-Saison. Zu den beliebtesten Hochzeitsmonaten zählen dabei Mai und Juni. Doch auch Hochzeiten im Herbst und Winter und sogenannte Motto-Hochzeiten werden immer mehr zum Trend. Im Mittelpunkt einer jeden Hochzeit steht dabei die strahlende Braut. Und dieses Strahlen sollte mit dem idealen Hochzeitskleid noch unterstrichen werden. Nachfolgend ein kleiner Ratgeber zum Hochzeitskleid Kauf.

Hochzeitskleid kaufen: Das klassische Brautkleid

Das klassische Brautkleid ist ein Traum in Weiß. Aber auch Elfenbein oder Creme sind beliebte Farbvarianten. Ein Hochzeitskleid Kauf ist nichts, was man an einem Tag erledigen kann. Hier gibt es einiges zu beachten. Zum einen ist es wichtig die richtige Balance zwischen dem Kleid der Träume und den eigenen Maßen zu finden. Beim Hochzeitskleid Kauf sollte Frau einfach alle Modelle von Empire-Kleidern über Cinderella-Kleidern bis hin zu Meerjungfrauen-Kleidern anprobieren. Nicht selten stellt sich dabei heraus, dass ein ganz anderes Modell der Figur sehr viel mehr schmeichelt. Ein Hochzeitskleid günstig zu bekommen ist nicht einfach. Zwischen 500 und 3000 Euro sind Standard.

Designer Hochzeitskleider müssen nicht teuer sein

Der heimliche Traum einer jeden Braut ist ein Designer Hochzeitskleid. Ein Kleid also, das den eigenen Vorstellungen eins zu eins entspricht und einem direkt auf dem Leib geschneidert wurde. Ein solches Kleid kann da schon mal dem Preis eines Kleinwagens entsprechen. Doch es geht auch günstiger. In fast jeder Stadt findet man Ateliers von Schneidereien, die auch Maßkleidung anfertigen. Wichtig ist hier einen Anbieter auszuwählen, der auf Kostüme oder Abendmode spezialisiert ist. Natürlich braucht eine solche Maßanfertigung auch seine Zeit. 12 bis 6 Monate sollte man je nach Kleidermodell einplanen. Danach kann man aber auch sicher sein ein passendes Kleid aus guter Qualität zu besitzen. Selbst in den meisten Brautmoden-Geschäften handelt es sich bei den meisten Kleidern um billige Ware aus Asien, die noch nicht einmal aus echter Seide besteht und nur ein Zehntel seines Preises Wert ist. Wer zwischen 1000 und 2000 Euro investieren möchte, für den kann sich ein Besuch in einem Atelier lohnen. Hier noch ein Linktipp: Tipps für die Anprobe im Brautkleider Shop.

Trendfarben der Brautmode

Nicht nur in Weiß sondern auch in Rot und Blau wird immer öfter geheiratet. Ein Hochzeitskleid günstig zu bekommen ist in Farbe oft einfacher. Meist handelt es sich dabei um lange Abendroben. Dies tut dem Erscheinungsbild aber keinen Abbruch. Hochzeitskleid ist das, was man am Hochzeitstag trägt.

Bild: Olivier Tuffé (Fotolia)

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter