By - - Kommentare deaktiviert für Heavy Metal in der Kleider- und Schuhmode

Der Metallic-Trend ist vor allem für die Damen von Euch was, die sich gerne etwas schlichter kleiden, und bei denen ein Großteil des Kleiderschrankes aus der Farbe Schwarz besteht. Angefangen bei kleinen Accessoires wie Schmuck über Handtaschen und Schuhmode bis hin zu Hosen in Metallic-Optik ist alles möglich. Die richtige Kombination ist hier allerdings Silber wert.

Aber fangen wir erst einmal bei den kleinen Dingen an:

Zu einem schlichten schwarzen Outfit sollten sowohl im Alltag als auch zur Abendzeit glänzender Schmuck getragen werden. Statement-Ketten in Kupfer-, Silber-, Schwarz-, Gold- oder Pastell-Metallic liegen hier weit vorne. Ein dazu passender großer Ring wertet den Look weiter auf. Zum Selbermachen bietet es sich außerdem an, Nieten an Taschen, Jacken oder derben Denim-Stoffen anzubringen. Gerade bei Teilen zu empfehlen, die Ihr eigentlich schon aussortieren wolltet.

Schritt für Schritt glänzen

Den Metallic-Look habe ich zu Beginn an meinen Füßen ausprobiert. Die Adidas Honey Heels durften es sein (gekauft bei Goertz für ca. 90 Euro). Kombiniert zur schwarzen Röhre, mit Top und Lederjacke ein wahrer Hingucker. Auch Hidden Wedge Sneakers in glänzendem Gold oder Silber bieten sich zum schlichten Alltagsoutfit an. Wer das Ganze noch toppen möchte, wählt eine dazu passende Metallic-Tasche. Diese darf gerne oversized sein. Liebeskind Berlin hat hier einiges in ihrem Sortiment zu bieten.

Auffällig sind außerdem glänzende Jacken zum weißen Shirt. Aber Obacht: übertreibt es nicht! Einzelne Akzente wirken mehr. Eine Kombination aus funkelnder Jacke, Tasche und einem Paar Schuhe sind zu vermeiden. So blöd es auch klingt: Aber beim Metallic-Look ist weniger mehr!

Bild: privat

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter