By - - Kommentare deaktiviert für Grüße über die Flaschenpost übermitteln!

Grüße über die klassische Flaschenpost zu übermitteln ist eine unsichere Sache. Schließlich weiß man nicht, wann, ob und an wen die Nachricht übermittelt wird, wenn die Flasche ins Meer oder in den Fluss geworfen wird. Aber es geht auch anders!

Das Versenden einer Flaschenpost geschieht meist aus Neugier, besonders Kinder sind interessiert, ob eine Antwort von womöglich ganz weit weg zurück kommt. Wenn man jemand bestimmtes auf diesem Wege grüßen möchte, sollte man die Flasche besser mit der Post versenden!

Mit der Flaschenpost Grüße und Nachrichten versenden

Eine Flasche mit einer Nachricht, die ins Meer geworfen wurde, hatte früher verschiedene Zwecke. So haben Schiffbrüchige versucht, auf sich aufmerksam zu machen.

Auswanderer haben auf langen Schiffsreisen Nachrichten und Geld fürs Porto in einer leeren Flasche ausgesetzt und hofften, dass ein Finder die Nachricht mit der Post zu ihren daheimgebliebenen Angehörigen schicken würde.

Eine Flaschenpost, die 1903 in Tasmanien ausgesetzt wurde, kam 1955 in Neuseeland an. Das ist die längste Zustelldauer, die bei der Flaschenpost nachgewiesen wurde.

So lange möchten die meisten bei der Übermittlung ihrer Nachricht nicht warten. Müssen sie auch nicht, denn die Grüße über die Flaschenpost können tatsächlich über dem Postwege verschickt werden! Dafür gibt es spezielle, 18 cm große Flaschen aus Kunststoff.

Flaschenpost als Überraschung im Briefkasten!

Auf der einen Seite kann die Adresse aufgeklebt werden und für die andere Seite stehen auf Wunsch einige Motive zur Auswahl, zum Beispiel Cartoons oder Bilder zum Thema Geburtstag, Glückwünsche und Einladungen.

Man kann die Flasche aber auch nach eigenem Geschmack selbst gestalten und einen Aufkleber für die Rückseite basteln. Um besondere Effekte zu erzielen, kann zum Beispiel Konfetti in die Flasche gegeben werden.

In der Flasche befindet sich eine Papierrolle, die vom Versender herausgenommen werden und mit persönlichen Worten oder Sprüchen beschriftet werden kann. Das beschriftete Papier wird wieder in die Flasche gesteckt.

Zum Verschluss der Flasche wird der Korken eingedrückt und mit dem beigefügten Klebeband fixiert. So kann der Inhalt der Flaschenpost nicht verloren gehen.

Als letztes wird der Adressaufkleber beschriftet und die Flaschenpost mit einer Briefmarke versehen. Nun muss sie nur noch in den nächsten Postkasten geworfen werden!

Ein Umschlag ist nicht erforderlich, so wird der Empfänger der Flaschenpost sofort beim Öffnen seines Briefkastens überrascht und wird sich über diese ungewöhnliche Nachricht sicher sehr freuen! Er wird staunen, denn schließlich hat man nicht alle Tage eine Flaschenpost im Briefkasten.

Bestellung und Preis

Die Flaschenpost zum Versand mit der Post kann hier bestellt werden.

Eine Flasche kostet ungefähr 2,20 €, bei größeren Bestellungen wird der Einzelpreis günstiger. Eine DIN-A 5 Papierrolle zum Beschriften, Korken und Klebeband werden mitgeliefert.

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter