By - - Kommentare deaktiviert für Gesichtspflege: Immer mehr harte Kerle stehen auf sanfte Creme

Erst rasieren, dann eincremen: Hautpflege ist längst kein Thema mehr, mit dem sich ausschließlich Frauen befassen. Im Gegenteil, immer mehr Männer entdecken, dass die Haut mehr braucht als Wasser und Seife – und experimentieren mit Pflegecremes, Gesichtsmasken und Co.

Männerhaut hat spezielle Bedürfnisse

Die Haut von Männern ist dicker und hat eine andere Struktur als die von Frauen. So sind ihre Kollagenfasern stärker miteinander vernetzt, was die Haut besser vor Umwelteinflüssen schützt. Auch von Falten sind Männer daher in der Regel erst später betroffen als Frauen. Allerdings besitzt Männerhaut mehr Talgdrüsen, weshalb Männer häufiger unter einem fettigen Teint und Akne leiden – und das nicht nur im Teenageralter (mehr Infos zum Thema unreine Haut hier). Auf den Griff ins Cremetöpfchen der Frau sollten Männer also verzichten: Pflegeprodukte für Frauen sind normalerweise reich an Fett, was bei Männerhaut höchstens im Winter sinnvoll ist, wenn Kälte und Heizungsluft die Haut austrocknen. Ansonsten sollten Männer eine Feuchtigkeitscreme „for men“ bevorzugen, da diese speziell auf die Bedürfnisse ihrer Haut zugeschnitten ist.

Tägliche Pflege für Männerhaut

So wie Frauen auch sollten Männer ihre Haut zweimal täglich gründlich reinigen und dabei zu einem pH-neutralen Produkt greifen, das den Säureschutzmantel der Haut nicht angreift. Wer empfindliche Haut hat, sollte zudem darauf achten, dass die Pflegeprodukte frei von Duft- und Konservierungsstoffen sind. Unreine Haut sollte mehrmals wöchentlich mit einer Gesichtsmaske gepflegt werden, um die Produktion der Talgdrüsen zu regulieren. Hier haben sich Präparate mit Salz aus dem Toten Meer, Teebaumöl oder Heilerde besonders bewährt. Darüber hinaus dürfen Männer die Pflege nach der Rasur nicht vernachlässigen, denn das Rasieren stellt eine große Strapaze für die Haut dar. Empfehlenswert ist ein beruhigender Balsam oder eine After-Shave-Lotion mit wenig Alkohol.

Männerhaut richtig pflegen

Männerhaut ist ganz anders beschaffen als die von Frauen und stellt daher andere Anforderungen an die tägliche Pflege. Männer sollten also auf das Mitbenutzen der Pflegeprodukte ihrer Partnerin verzichten, um Hautprobleme zu vermeiden. Stattdessen sind Cremes, Lotionen und Gele, die speziell auf die Bedürfnisse von Männerhaut zugeschnitten sind, die bessere Alternative.


Artikelbild: detailblick – Fotolia