By - - Kommentare deaktiviert für Fünf Tipps für mehr Follower auf Twitter

Inhalt des Artikels sind Unternehmenstipps für mehr Follower auf Twitter. Ein Twitter-Account ergänzt das Social-Media-Marketing auf Plattformen wie Facebook perfekt, eine große Anzahl an Unternehmen beschreitet bereits diesen Weg. Doch der bloße Account garantiert noch keinen Erfolg. Nur wenn die Präsenz professionell gepflegt wird, steigt die Reichweite, sodass das Marketinginstrument Twitter wirkungsvoll eingesetzt werden kann.



Mit wenigen Kniffen mehr Follower generieren

Die Effektivität eines Twitter-Accounts lässt sich deutlich steigern, wenn Sie folgende fünf Tipps beherzigen. Besonders die ersten beiden lassen sich problemlos umsetzen:

  1. Hashtags setzen: Mit prominenten Hashtags sorgen Sie dafür, dass viele User auf Ihre Tweets stoßen. Damit machen Sie Nutzer auf Ihr Angebot aufmerksam, die es bisher noch nicht kannten.
  2. Die richtigen Zeitpunkte wählen: Die Nutzung von Twitter schwankt innerhalb eines Tages stark. Bestenfalls posten Sie Tweets, wenn Sie möglichst viele User erreichen können. Das Posten von Tweets empfiehlt sich werktags von morgens bis zum Feierabend. In dieser Zeit arbeiten zwar viele, doch die meisten davon verfügen aber über ein Smartphone und nehmen es regelmäßig zur Hand. Überdurchschnittlich hohe Aktivitäten verzeichnet die Plattform zudem am Wochenende. Viele Unternehmen vernachlässigen diese Tatsache, Sie sollten nicht dazugehören: Mit Tools können Sie die Tweets vorbereiten und zu festgelegten Zeitpunkten automatisch absenden lassen, dann müssen Sie am Samstag und Sonntag keine Arbeitskräfte beauftragen.

Interaktivität fördern: Auf Retweets zielen

Die Anzahl der Follower steigt, wenn Sie die bisherigen Follower zur Interaktivität anregen. Insbesondere mit Retweets vergrößern Sie den Kreis der User, die mit Ihrem Account in Kontakt kommen. Mit der richtigen Strategie können Sie das beeinflussen:

  1. Interessante Inhalte: Gute Tweets wecken Interesse, die Chance auf Retweets erhöht sich. Überlegen Sie deshalb genau, was Sie posten. Besitzt eine Nachricht Neuigkeitswert? Passt Sie zu Ihrer Zielgruppe?
  2. Kurz und knackig: Eine Twitter-Nachricht besteht höchstens aus 140 Zeichen. Reizen Sie diese Kapazität nicht aus, sondern bleiben Sie am besten unter 100 Zeichen, formulieren Sie auf den Punkt. User retweeten kurze Meldungen häufiger als lange Texte.
  3. Tweets mit Links und Bildern versehen: Posten Sie nicht nur Texte. Verlinken Sie Webseiten. Fügen Sie Bilder ein. Solche Tweets finden viel mehr Beachtung bei den Usern.

Lassen Sie Experten den Twitter-Account betreuen

Bei Twitter für Unternehmen (zum Beispiel twitter.com/SKLBOESCHE) genießt die Erhöhung der Follower-Anzahl oberste Priorität: Umso mehr User die Tweets lesen und darauf reagieren, desto stärker wirkt dieses Instrument des Social-Media-Marketings. Dazu bedarf es einer professionellen Herangehensweise, den Account sollte kein Laie pflegen. Übertragen Sie die Verantwortung auf entsprechend geschulte Beschäftigte oder beauftragen Sie eine spezielle Social-Media-Agentur.


Image: Thinkstock, iStock, Павел Игнатов