By - - Kommentare deaktiviert für Frische, glatte Haut: kosmetische Wirkstoffe im Überblick

wellness paar bei schönheitsbehandlung mit gesichtsmaskeWer wünscht sich nicht eine strahlend schöne Haut? Und der Markt bietet unzählige Produkte im Bereich Kosmetik, die dieses Ergebnis zum Ziel haben. Für jeden Hauttyp und jedes Alter gibt es die richtige Pflege. Dabei ist es von Vorteil, die Bedürfnisse der eigenen Haut zu kennen und Produkte mit den entsprechenden Inhaltsstoffen zu wählen.

Schöne Haut braucht besondere Pflege

Damit der Haut die beste Pflege zuteilwerden kann und sie das richtige Produkt erhält, ist es hilfreich, die Inhaltsstoffe der angewandten Kosmetik sowie deren Wirkung zu kennen.
Die Haut des Menschen ist ein sensibles Organ und reagiert auf innere und äußere Einflüsse. So lässt sich zum Beispiel schon allein der Mangel von bestimmten Vitaminen an der Haut erkennen. Zuwenig Flüssigkeit lässt sie müde und fahl erscheinen und jeder hat sicher schon an sich selbst feststellen können, dass ausreichend Schlaf einer Schönheitskur gleichkommt. Psychischen und physischen Stress sieht man der Haut ebenfalls an und auch die Ernährung spielt eine bedeutende Rolle, wenn es um die Gesunderhaltung und Schönheit der Haut geht.
Man sieht, das größte Organ des Menschen braucht viel Zuwendung und Pflege um schön und jugendlich zu bleiben. Zumal die Haut gerade in den wärmeren Monaten des Jahres auch gern gezeigt wird.

Verschiedene Wirkstoffe für die speziellen Bedürfnisse der Haut

Vitamine sind unerlässlich, um gesund und vital zu sein. Das gilt auch für die Haut. Sie benötigt bestimmte Vitamine, um ihrer Funktion nachzukommen und stetig neue, gesunde Zellen zu produzieren.
Vitamin E ist ein wahres ‚Schönheits-Vitamin‘. Es strafft die Haut und verleiht ihr ein frisches und jüngeres Aussehen. Zudem erhöht Vitamin E den Gehalt an Kollagen in der Haut und hat eine schützende Wirkung gegen UV-Licht.
Bei der Zellneubildung spielt das Vitamin A eine wichtige Rolle. Die Enzymaktivität wird gesteigert, freie Radikale können gut abgewehrt werden und trockene, raue Haut wird durch Vitamin A wieder glatt und geschmeidig.
Bei zu Unreinheiten neigender Haut sind Pflegeprodukte mit Vitamin C zu empfehlen, da dieses Vitamin Hautreizungen heilen kann. Kollagen wird aufgebaut und die Poren werden verfeinert. Besonders bei Akne werden Cremes mit Vitamin C eingesetzt.
Q10 ist vor allem als Anti-Aging-Wirkstoff bekannt. Er beeinflusst die Vitalfunktionen der Haut und schützt die sensiblen Hautzellen insbesondere vor UV-Strahlung. Außerdem ist Q10 ein absoluter Energielieferant.
Schöne Haut ist elastisch und hat die Fähigkeit, Feuchtigkeit zu binden, die in den Zwischenräumen der Kollagenfasern gespeichert wird. Dies wird durch Hyaluronsäure unterstützt. Ein wahres Wundermittel in der Kosmetik.
Dann wäre da noch die Fruchtsäure, die insbesondere in Cremes mit Peeling Anwendung findet. Hierbei entfernt die Säure alte Hautschuppen und beschleunigt die Zellneubildung. Cremes mit Fruchtsäure werden mit nährstoffreichen Wirkstoffen vermischt, um die neue Haut zu beruhigen und ihr notwendige Pflege zukommen zu lassen.

Pflege für den Mann

Mit den genannten Wirkstoffen als Bestandteil in der pflegenden Kosmetik erhält die Haut alles, was sie braucht, um strahlend schön zu bleiben. Die Vitamine und Hyaluronsäure sind für jeden Hauttyp geeignet und dürfen daher in allen Produkten vorkommen.
Noch ein paar Tipps für Männerhaut: Vor allem in der Talgproduktion unterscheidet sich die Haut von Männern zu der von Frauen. Da sie weitaus mehr Talg produziert, empfiehlt sich Glycerin als Bestandteil in Cremes. So wird ausreichend Feuchtigkeit zugeführt ohne zu fetten und eine gepflegte Haut ist das Ergebnis.
Auch Hyaluronsäure ist ein absolutes Plus und darf bei den Tipps für die Männerhaut nicht fehlen, da sie wie Glycerin, Feuchtigkeit spendet und zudem kleine Fältchen und Linien reduziert.

Bild: detailblick – Fotolia